Titelverteidiger Manchester United kann heute mit einem Sieg beim FC Middlesbrough das Jahr 2003 als Spitzenreiter der Premier League beenden. Die Millionentruppe von Chelsea London empfängt derweil den FC Portsmouth.

"ManU" reist zum Angstgegner Middlesbrough

dit
28. Dezember 2003, 19:42 Uhr

Titelverteidiger Manchester United kann heute mit einem Sieg beim FC Middlesbrough das Jahr 2003 als Spitzenreiter der Premier League beenden. Die Millionentruppe von Chelsea London empfängt derweil den FC Portsmouth.

Am 19. Spieltag der englischen Premier League tritt Spitzenreiter Manchester United heute (17.05 Uhr) beim FC Middlesbrough an. Der amtierende Meister reist dabei mit gemischten Gefühlen ins Riverside Stadium. Vor fast genau einem Jahr kassierte "ManU" gegen Middlesbrough eine empfindliche 1:3-Niederlage und hatte seine Titelambitionen beinahe abgehakt. Die "Red Devils" drehten anschließend jedoch auf, verloren keine Partie mehr und holten sich am Ende den achten Titel seit 1992.

"Das wird eine sehr schwierige Aufgabe für uns", meinte dann auch Coach Alex Ferguson vor der Dienstreise. In der Begegnung gegen seinen ehemaligen Assistenten Steve McClaren wird "Sir Alex" wohl auch wieder auf die zuletzt geschonten Ryan Giggs, Paul Scholes und Ruud van Nistelrooy zurückgreifen. Mit einem Sieg würde Manchester als Spitzenreiter ins neue Jahr gehen und gleichzeitig Verfolger Arsenal London unter Druck setzen, die erst am Montag in Southampton antreten.

Die derzeit dritte Kraft im Lande eröffnet heute den Spieltag: Schon um 13.30 Uhr empfängt Chelsea London den FC Portsmouth. Die 2:4-Niederlage bei Charlton Athletic am Freitag bedeutete schon die dritte Pleite der Londoner Millionentruppe in der laufenden Saison. "Wir wollen um den Titel mitspielen, aber mehr als fünf Niederlagen darf man sich da nicht leisten", rechnete Trainer Claudio Ranieri bereits vor.

Der 19. Spieltag in der Übersicht: FC Chelsea - FC Portsmouth (heute, 13.30 Uhr), Newcastle United - Blackburn Rovers (15.00 Uhr), Wolverhampton Wanderers - Leeds United, Tottenham Hotspur - Charlton Athletic, FC Everton - Birmingham City, Aston Villa - FC Fulham, Bolton Wanderers - Leicester City, Manchester City - FC Liverpool (alle 16 Uhr), FC Middlesbrough - Manchester United (17.05 Uhr), FC Southampton - FC Arsenal London (Montag, 21 Uhr)

Autor: dit

Kommentieren