Im ersten Spiel nach der Handball-WM hat sich der VfL Gummersbach in starker Form präsentiert.

Gummersbach meldet sich eindrucksvoll zurück

Gummersbach hat WM-Pause gut verkraftet

jsor2
09. Februar 2007, 21:39 Uhr

Im ersten Spiel nach der Handball-WM hat sich der VfL Gummersbach in starker Form präsentiert.

Im ersten Bundesliga-Spiel nach dem Ende der Handball-WM hat Rekordmeister VfL Gummersbach einen Kantersieg gefeiert. Das Team von Trainer Alfred Gislason setzte sich am 19. Spieltag mit 39:26 (21:13) gegen den Wilhelmshavener HV durch und liegt nun mit 31:7 Punkten vor dem HSV Hamburg (29:7) auf Platz drei. Die Hamburger müssen am Samstag bei Spitzenreiter THW Kiel antreten, der punktgleiche Verfolger SG Flensburg-Handewitt (beide 31:5) bei der MT Melsungen.

Vor 2023 Zuschauern in Gummersbach sorgten die mit sechs WM-Teilnehmern angetretenen Gastgeber von Beginn an für klare Verhältnisse. Die endgültige Vorentscheidung fiel zwischen der 39. und 51. Minute, als der VfL acht Tore in Folge erzielte und auf 35:19 davonzog.

Beste Werfer für die Oberberger waren Gudjon Valur Sigurdsson (7) und Robert Gunnarsson (6), die mit Island den 8. Platz bei der WM belegt hatten, sowie der kroatische WM-Fünfte Vedran Zrnic (6/5). Für Wilhelmshaven, die den polnischen Vizeweltmeister Adam Weiner als Torhüter und den Brasilianer Renato Rui in ihren Reihen haben, traf Oliver Köhrmann neun Mal.

Autor: jsor2

Kommentieren