Chinedu Obasi möchte bei Schalke 04 am liebsten in der Sturmspitze spielen.

Schalke: Obasis Wunsch

Am liebsten als zweite Spitze

sid
08. Januar 2012, 11:27 Uhr

Chinedu Obasi möchte bei Schalke 04 am liebsten in der Sturmspitze spielen. "In Norwegen war ich immer zweiter Stürmer, auch in Hoffenheim in der 2. Liga."

"Später hat der Trainer versucht, mit drei Stürmern zu spielen, und weil es funktioniert hat, bin ich seitdem immer von außen gekommen. Aber ich fühle mich als zweiter Stürmer besser, das ist meine Position, dort spiele ich lieber", sagte der 25-Jährige bei seiner Vorstellung im Trainingslager in Katar.

[gallery]2255,0[/gallery]
Obasi hatte am Samstag beim 4:0 (0:0) der Königsblauen gegen die katarische Militärauswahl sein Debüt im Dress der Königsblauen gegeben - als Stürmer spielte er die erste Hälfte. Eine Rückkehr zu 1899, von wo er zunächst nur bis zum Saisonende ausgeliehen ist, kann er sich nicht vorstellen. "Ich versuche nach vorne zu kommen, nicht zurückzugehen. Hoffentlich kann ich hier bleiben", sagte er. Grundsätzlich fühle er sich bei den Königsblauen schon sehr wohl, ergänzte "Edu", wie er auch auf Schalke genannt werden will. "Der Trainer hat gesagt, wenn ich etwas habe, kann ich jederzeit mit ihm reden. Das ist es, was ich brauche."

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren