Ohne zahlreiche Stars hat Arsenal London das Halbfinale des englischen Liga-Pokals erreicht. Bei West Bromwich Albion kamen die

Arsenal mit "B-Team" ins Liga-Pokal-Halbfinale

ar
17. Dezember 2003, 10:35 Uhr

Ohne zahlreiche Stars hat Arsenal London das Halbfinale des englischen Liga-Pokals erreicht. Bei West Bromwich Albion kamen die "Gunners" zu einem 2:0-Sieg. Jens Lehmann war nicht im Kader.

Arsenal London blieb das Schicksal von Manchester United erspart. Der Premier-League-Spitzenreiter und die Bolton Wanderers haben als erste Teams das Halbfinale des englischen Liga-Pokals erreicht. Arsenal kam mit einem "B-Team" ohne den deutschen Nationaltorhüter Jens Lehmann zu einem 2:0 (1:0)-Erfolg bei Zweitliga-Tabellenführer West Bromwich Albion. Absteiger "West Brom" hatte in der Runde zuvor noch den ebenfalls mit einem Reserve-Team angetretenen Meister Manchester United ausgeschaltet.

Hitzlsperger heute gegen Chelsea

Bolton kämpfte den FC Southampton mit 1:0 (0:0, 0:0) nach Verlängerung nieder. Die zwei weiteren Halbfinalisten werden heute in den Partien von Aston Villa mit "U21"-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger gegen Chelsea London sowie Christian Zieges Klub Tottenham Hotspur und dem FC Middlesbrough ermittelt.

Arsenals Teammanager Arsene Wenger verzichtete auf zahlreiche Stammspieler. Auch Lehmann durfte sich die Reise nach Birmingham sparen und stand nicht einmal im Kader. Der Nigerianer Nwankwo Kanu (25.) und der französische Stürmer Jeremie Aliadiere (57.) erzielten die Treffer für die "Gunners".

Im Vergleich der Überraschungs-Teams des vergangenen Liga-Spieltags gewann Bolton durch ein Tor von Henrik Pedersen in der 115. Minute. Am vergangenen Wochenende hatte das Team des als "Spieler des Monats November" ausgezeichneten Ex-Frankfurters Jay-Jay Okocha 2:1 bei Chelsea gewonnen. Southampton hatte durch ein 2:1 bei Rekordmeister FC Liverpool überrascht.

Autor: ar

Kommentieren