Bezirksliga 8: 3.Spieltag, Vorschau & Expertentipp

Derbyfieber in Holzwickede

Felix Guth
24. August 2006, 17:33 Uhr

Zwei Spieltage mussten die Fußbalfans in der Bezirksliga 8 auf die ersten Lokalduelle warten. Nun gibt`s gleich einen Derby-Doppelpack: In Dortmund treffen sich die DJK TuS Körne und SuS Derne, in Holzwickede steht zum ersten Mal das Treffen zwischen der Spielvereinigung und den Joboxers auf Bezirksebene an.

In der kleinen Dortmunder Nachbarstadt war der HSV über Jahre die klare Nummer eins. Doch fast zeitgleich mit dem Niedergang aus der Verbandsliga, begannen die Joboxers - sonst eher durch ihre Baseball-Mannschaft bekannt - in unmittelbarer Nachbarschaft mit dem Aufbau einer Fußballabteilung. Spielertrainer Dirk Eitzert hat eine Reihe höherklassige erfahrener Akteure um sich gescharrt, die dem Traditionsverein durchaus den Rang ablaufen könnten. Die Euphorie erhielt vor Wochenfrist jedoch einen ersten kleine Dämpfer, als die Joboxers gegen Herbern eine deutliche 0:4-Pleite kassierten.

Oliver Pforr, Sportlicher Leiter bei der mit zwei Niederlagen gestarteten Spielvereinigung, sieht diese Gefahr aber nicht. "Wir freuen uns über die Konkurrrenz. Das ist gut für die gesamte Stadt", meint er. So erwartet er am Sonntag eine stattliche Kulisse im Emscherstadion. "Vielleicht wird es vierstellig", hofft er.
[b]"Wir freuen uns über die Konkurrrenz. Das ist gut für die gesamte Stadt"[/b]

Dennoch steht der einstige Holzwickeder Vorzeigeclub bereits unter Zugzwang. "Die ersten Partien sind unglücklich gelaufen. Aber das Pokalspiel gegen Mühlhausen war schon ein Schritt nach vorne", sagt Oliver Pforr. Erst in der Verlängerung unterlag man dem Landesligisten. Die Mannschaft habe dabei "die richtige Reaktion gezeigt", so Spielertrainer Marcus Reis.

Mit der DJK Tus Körne und SuS Derne treffen sich zwei Gewinner des vergangenen Wochenendes. "Für die Stimmung war das wichtig", meint Dernes Trainer Holger Tremblau nach dem Dreier gegen Kamen. Nun steht der Gang nach Körne zu einem "reizvollen Derby" an. "Das sind zwei Asche-Mannschaften, die sich voll reinhauen werden", vermutet Tremblau. Allerdings droht mit Norman Sambale und Oktay Akgüz die erste Angriffsreihe der Derner auszufallen.

[b]"Das sind zwei Asche-Mannschaften, die sich voll reinhauen werden"[/b]

Mit viel Offensivgeist überzeugten die Körner am Sonntag beim 6:1-Erfolg über den BSV Heeren. "Wir haben endlich unsere Möglichkeiten genutzt. Das war nicht immer der Fall", sagt Trainer Michael Schacht. Zudem baute der TuS seine Heim-Serie saisonübergreifend auf elf Siege in Folge aus. "Das werde ich den Spielern nochmal ins Bewusstein rufen", sagt Schacht. Er erwartet Derne als "sehr offensivstarke Mannschaft, die körperbetont spielt". Dennoch glaubt er, dass sein Team genug Selbstvertrauen besitzt, um den SuS auf Distanz zu halten.

Den 3. Spieltag tippt Holger Tremblau (Trainer SuS Derne)

Autor: Felix Guth

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren