Der tschechische Abwehrspieler Vaclav Drobny ist vom Dopingverdacht freigesprochen worden. Der Spieler vom französischen Erstligisten Racing Straßburg hat für seine positive Probe eine medizinische Erklärung.

Drobny vom Dopingverdacht freigesprochen

ac
09. Dezember 2003, 19:26 Uhr

Der tschechische Abwehrspieler Vaclav Drobny ist vom Dopingverdacht freigesprochen worden. Der Spieler vom französischen Erstligisten Racing Straßburg hat für seine positive Probe eine medizinische Erklärung.

Der französiche Fußball-Verband hat Abwehrspieler Vaclav Drobny vom französischen Erstligisten Racing Straßburg vom Dopingverdacht freigesprochen. Der Verband erklärte am Dienstag, dem Tschechen sei keine absichtliche Einnahme von leistungssteigernden Mitteln vorzuwerfen und nahm keine Sanktionen vor.

Drobny, Mitglied der "U21"-Europameistermannschaft Tschechiens, war am 10. Mai beim Auswärtsspiel in Rennes positiv auf das Narkotikum Morphin getestet worden. Zu seiner Verteidigung hatte Drobny angeführt, ein kodeinhaltiges Medikament eingenommen zu haben (Kodein steht nicht auf der Dopingliste), dass sich später in Morphin zersetzt habe. Der Fußball-Verband akzeptierte diese medizinische unbestrittene Erklärung.

Autor: ac

Kommentieren