Zum neunten Mal in dieser Saison feierte der AC Mailand in der italienischen Meisterschaft einen Sieg. Beim FC Empoli gab es einen 1:0-Erfolg. Titelverteidiger Juventus Turin unterlag indes mit 0:2 bei Lazio Rom.

AC Mailand bleibt weiter ungeschlagen

jso
07. Dezember 2003, 22:37 Uhr

Zum neunten Mal in dieser Saison feierte der AC Mailand in der italienischen Meisterschaft einen Sieg. Beim FC Empoli gab es einen 1:0-Erfolg. Titelverteidiger Juventus Turin unterlag indes mit 0:2 bei Lazio Rom.

Nationalspieler Carsten Jancker hat den Bann gebrochen. Nach über einjähriger Torflaute schoss der Ex-Münchner seinen italienischen Klub Udinese Calcio zum Sieg in der Serie A. Beim 1:0 gegen den Tabellenzwölften Reggina Calcio erzielte der erst in der 68. Minute eingewechselte Stürmer drei Minuten vor dem Ende nach einer schönen Einzelleistung den Siegtreffer. Udinese bleibt damit weiterhin Achter. Seinen zuvor einzigen Treffer in Italien hatte der frühere Bayern-Spieler am 17. November 2002 beim 2:1 gegen Chievo Verona markiert.

Dagegen steckt Italiens Rekordmeister Juventus Turin in einer Krise. Die "alte Dame" verlor bei Ex-Titelträger Lazio Rom mit 0:2 und kassierte die dritte Pleite innerhalb einer Woche. In der Serie A hatte "Juve" vor Wochenfrist gegen Inter Mailand (1:3) verloren und auch in der Champions League am vergangenen Dienstag in Dortmund gegen Galatsaray Istanbul (0:2) den Kürzeren gezogen. Vor der Pleitenserie war Juventus in dieser Saison noch ungeschlagen geblieben. Vor 70.000 Zuschauern im Olympiastadion trafen Bernardo Corradi (21.) und Stefano Fiore (45.) für die Römer.

Dagegen übernahm Champions-League-Sieger AC Mailand am Samstag zumindest für 24 Stunden die Tabellenführung. Die noch ungeschlagenen Lombarden feierten beim FC Empoli mit 1:0 (0:0) ihren neunten Saisonsieg und belegen damit Rang zwei. Den Spitzenplatz verteidigte der AS Rom durch ein 3:0 (0:0) bei Chievo Verona auf Grund der besseren Tordifferenz. Francesco Totti (67.), Mancini (69.) und Antonio Cassano (72.) entschieden die Partie innerhalb fünf Minuten.

Für Milan erzielte der brasilianische Jungstar Kaka (81.), der erst in der 75. Minute für Andrea Pirlo eingewechselt wurde, das Tor des Tages vor nur 12.891 Zuschauern. Kontakt zur Spitze wahrte am Sonntag auch Stadtrivale Inter Mailand, der dank zwei Treffern von Stürmerstar Christian Vieri (25. /80.) zu einem 2:1 (1:0) gegen den AC Perugia kam. Mit 25 Zählern hat Inter fünf Punkte Rückstand auf den AC.

Autor: jso

Kommentieren