Die Schweizer Polizei will vor der Fußball-Europameisterschaft 2008 das Gespräch mit aktenkundigen Hooligans suchen.

Polizei sucht vor EURO 2008 Gespräch mit Hooligans

Arbeitsplatzbesuch bei Hooligans

10. Januar 2007, 20:17 Uhr

Die Schweizer Polizei will vor der Fußball-Europameisterschaft 2008 das Gespräch mit aktenkundigen Hooligans suchen.

Die Schweizer Polizei will vor der Fußball-Europameisterschaft 2008 das Gespräch mit aktenkundigen Hooligans suchen. Wie die für Frühling 2008 geplante Aktion aussehen soll, ist noch unklar. Möglich sind Überraschungsbesuche bei den betroffenen Personen zu Hause oder am Arbeitsplatz. Die Aktion sei Teil einer umfassenden Strategie, sagte Martin Jäggi, Sicherheitschef der EURO 2008. Die Idee, das Gespräch mit den Hooligans zu suchen, ist nicht neu. Sie ist bereits erfolgreich bei der EURO 2004 in Portugal und bei der WM im letzten Sommer in Deutschland angewendet worden.

Autor:

Kommentieren