Oliver Neuville steht Bundestrainer
Joachim Löw im EM-Qualifikationsspiel der deutschen
Fußball-Nationalmannschaft am Mittwoch (20.45 Uhr/live in der ARD)
in Bratislava wieder zur Verfügung.

DFB: "Grünes Licht von Neuville"

08. Oktober 2006, 14:19 Uhr

Oliver Neuville steht Bundestrainer
Joachim Löw im EM-Qualifikationsspiel der deutschen
Fußball-Nationalmannschaft am Mittwoch (20.45 Uhr/live in der ARD)
in Bratislava wieder zur Verfügung.

Die medizinische Abteilung des
Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bestätigte am Sonntagmorgen beim
Training in Kühlungsborn, dass der Stürmer von Borussia
Mönchengladbach, der wegen einer Achillessehnenreizung am Samstag
im Freundschaftspiel gegen Georgien in Rostock (2:0) gefehlt hatte,
wieder voll einsatzfähig ist.
Neuville absolvierte am Sonntagvormittag aber dennoch nur ein
leichtes Lauftraining und soll erst am Montag wieder das volle
Programm mit der Mannschaft mitmachen. Einen Tag nach dem Match
gegen Georgien nahmen ohnehin nur die Feldspieler an der rund
einstündigen Übungseinsheit teil, die am Samstag gar nicht oder nur
kurz zum Einsatz gekommen waren: Malik Fathi, Torsten Frings,
Miroslav Klose, Alexander Madlung, Phillip Lahm, Jan Schlaudraff
und Bernd Schneider.
Zudem trainierten auch die beiden Torhüter Jens Lehmann, der
am Samstag von Timo Hildebrand vertreten worden war, und Robert
Enke. Der Keeper von Hannover 96, der gegen Georgien auf der Bank
gesessen hatte, tritt am Montag wie abgesprochen wieder die
Heimreise an. In Bratislava steht wieder England-Legionär Lehmann
zwischen den Pfosten, der Stuttgarter Hildebrand sitzt als Ersatz
auf der Bank.

Autor:

Kommentieren