Das Spitzenduo AS Rom und AC Mailand steht am zwölften Spieltag der Serie A vor lösbaren Auswärtsaufgaben. Im Topduell reist der Tabellendritte Juventus Turin zu Lazio Rom, das dringend einen

Lazio kämpft gegen "Juve" um den Anschluss

tw
06. Dezember 2003, 10:20 Uhr

Das Spitzenduo AS Rom und AC Mailand steht am zwölften Spieltag der Serie A vor lösbaren Auswärtsaufgaben. Im Topduell reist der Tabellendritte Juventus Turin zu Lazio Rom, das dringend einen "Dreier" benötigt.

Noch ungeschlagen führen der AS Rom und der AC Mailand nach elf Spieltagen die Tabelle der Serie A an. Und auch in der zwölften Runde haben die beiden Teams sehr gute Chancen, ihre weiße Weste zu wahren. Spitzenreiter Roma reist mit der besten Abwehr und dem zweitbesten Angriff der Liga am Sonntag (20.30 Uhr) zu Chievo Verona. Das Überraschungsteam der letzten Saison findet sich in dieser Spielzeit nur im grauen Mittelfeld wieder und verlor fünf seiner elf Partien.

Ebenfalls in der Favoritenrolle ist der AC Mailand bei seinem Gastspiel in Empoli (heute, 18.00 Uhr). Im Stadio Carlo Castellani erwartet den Champions-League-Sieger der Tabellensiebzehnte, der erst eines seiner Saisonspiele gewinnen konnte. Zudem stellt der FC Empoli die zweitschwächste Offensive der Liga.

Das Spitzenspiel des Wochenendes steigt aber heute (20.30 Uhr) in Italiens Hauptstadt. Lazio Rom empfängt im Stadio Olimpico den Meister Juventus Turin. Und für beide Teams steht einiges auf dem Spiel. "Juve" kassierte zuletzt gegen Inter Mailand seine erste Saisonpleite und rutsche dadurch auf den dritten Platz ab. Einen weiteren Ausrutscher können sich Alessandro del Piero und Co angesichts der starken Konkurrenz nicht leisten. Aber auch für den Gastgeber ist das Spiel von immenser Wichtigkeit. Lazio liegt bereits acht Punkte hinter dem Spitzenreiter AS Rom und droht schon frühzeitig den Anschluss im Kampf um den "Scudetto" zu verlieren.

Der zwölfte Spieltag der Serie A im Überblick:

FC Empoli - AC Mailand (heute, 18.00 Uhr), Lazio Rom - Juventus Turin (heute, 20.30), FC Modena - Brescia Calcio, US Lecce - AC Parma, Inter Mailand - AC Perugia, Udinese Calcio - Reggina Calcio, FC Bologna - Ancona Calcio, Sampdoria Genua - AC Siena (alle Sonntag, 15.00), AC Chievo - AS Rom (Sonntag, 20.30)

Autor: tw

Kommentieren