Den Organisatoren der Fußball-Europameisterschaft
2008 in Österreich und der Schweiz droht wegen des Maskottchens
eine juristische Auseinandersetzung.

EM 2008: Maskottchen-Zoff macht "fix und foxi"

Ärger gefährdet Maskottcheneinsatz

02. Oktober 2006, 22:21 Uhr

Den Organisatoren der Fußball-Europameisterschaft
2008 in Österreich und der Schweiz droht wegen des Maskottchens
eine juristische Auseinandersetzung.

Die Rechtehalter an den
deutschen Comic-Figuren Fix und Foxi prüfen wegen der Ähnlichkeiten
des EM-Maskottchens mit ihren berühmtesten Charakteren rechtliche
Schritte. Am vergangenen Mittwoch wurde in Wien ein in rot-weiße
Fußballtrikots gekleidetes Zwillingspaar mit Punkfrisuren
vorgestellt.
Nicht nur das Outfit erinnert nach Meinung der Rechtehalter an
Fix und Foxi, sondern auch die Liste der Namen, aus denen die Fans
eine Möglichkeit auswählen können. Zur Wahl stehen `Flix und Trix´,
`Zagi und Zigi´ sowie `Flitz und Bitz´. `Ich denke, dass die
Gemeinsamkeiten unübersehbar sind. Ich werde abwarten, was unser
Anwalt dazu sagt und ob die Gefahr möglicher Verwechselungen der
beiden Produkte drohen können. Sollte das der Fall sein, werde ich
mich mit den Organisatoren in Verbindung setzen´, sagte Michael
Semrad, Geschäftsführer der Kauka Promedia, Inc. von Zeichner und
Erfinder Rolf Kauka.
Philippe Margraff, Marketingchef der Europäischen
Fußball-Union UEFA, erklärte, dass er von den Ähnlichkeiten
zwischen dem Maskottchen und Fix und Foxi gehört habe. Dennoch sei
man davon überzeugt, dass es sich bei den EM-Figuren um eigene
Kreationen handele. `Ich habe die anderen Figuren zwar noch nicht
gesehen, aber unsere Anwälte erklärten mir, dass es keine
Ähnlichkeiten gebe´, sagte Margraff.

Autor:

Kommentieren