Fabian Boll hat dem FC St. Pauli beim SC Paderborn einen Punkt gerettet. Der Kapitän erzielte beim 1:1 (0:1) in der Nachspielzeit den Ausgleich für die Hamburger.

P'born - St. Pauli 1:1

Boll rettet Pauli in letzter Sekunde

sid
02. Dezember 2011, 20:02 Uhr

Fabian Boll hat dem FC St. Pauli beim SC Paderborn einen Punkt gerettet. Der Kapitän erzielte beim 1:1 (0:1) in der Nachspielzeit den Ausgleich für die Hamburger.

St. Pauli klettert mit 36 Punkten auf den zweiten Tabellenplatz hinter Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf (38). Das Überraschungsteam aus Paderborn (33), das durch Nick Proschwitz (45.) in Führung gegangen war und seit 13 Spielen ungeschlagen ist, bleibt Tabellenfünfter.
[infobox-right]Paderborn: Lukas Kruse - Jens Wemmer (70. Palionis), Mohr, Gonther, Bertels - Krösche, Alushi - Meha (78. Kara), Brückner (58. Strohdiek) - Proschwitz, Brandy.
St. Pauli: Tschauner - Schachten (67. Hennings), Gunesch, Thorandt, Kalla - Funk, Boll - Daube, Kruse, Bartels (52. Naki) - Saglik (56. Ebbers).
Schiedsrichter: Knut Kircher (Rottenburg)
Tore: 1:0 Proschwitz (45.), 1:1 Boll (90.+3)
Zuschauer: 15.000 (ausverkauft)
Gelbe Karten: Gonther, Kara (2) - Bartels (3)[/infobox]
In der mit 15.000 Zuschauern ausverkauften Paderborner Arena entwickelte sich von Beginn an eine intensive Partie auf Augenhöhe, in der beide Mannschaften energisch in die Zweikämpfe gingen. Klare Torchancen blieben aber trotzdem Mangelware. Erst kurz vor der Pause sorgte Proschwitz für den Unterschied, als der Torjäger mit einem sehenswerten Direktschuss aus zehn Metern in den linken Winkel traf und sein zehntes Saisontor erzielte.

Nach dem Seitenwechsel versuchte Pauli-Coach Andre Schubert bei der Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte, mit Einwechslungen für frischen Wind zu sorgen. Beide Teams schenkten sich weiterhin nichts, doch die Gastgeber zogen sich zusehends in die eigene Hälfte zurück.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren