Die schottische Fußball-Nationalmannschaft hat mit dem höchsten Sieg seit 37 Jahren einen Start nach Maß in die EM-Qualifikation hingelegt.

Höchster Sieg für `Bravehearts´ seit 1969

02. September 2006, 19:15 Uhr

Die schottische Fußball-Nationalmannschaft hat mit dem höchsten Sieg seit 37 Jahren einen Start nach Maß in die EM-Qualifikation hingelegt.

Die schottische Fußball-Nationalmannschaft hat mit dem höchsten Sieg seit 37 Jahren einen Start nach Maß in die EM-Qualifikation hingelegt. Das Team von Trainer Walter Smith, der im Dezember 2004 die Nachfolge von Berti Vogts angetreten hatte, besiegte in Glasgow die Färöer 6:0 (5:0). Einen höheren Sieg hatten die `Bravehearts´ letztmals am 11. Mai 1969 beim 8:0 gegen Zypern erzielt. Vor 50.103 Zuschauern im Celtic Park zeichnete sich Kris Boyd (24. per Elfmeter und 38.) als zweifacher Torschütze aus. Die weiteren Tore erzielten Darren Fletcher (7.), James McFadden (10.), Kenny Miller (30. per Elfmeter) sowie Garry O´Connor (85.). Schottland bekommt es auf dem Weg zur Endrunde 2008 in Gruppe B neben den Färöern noch mit Weltmeister Italien, Vize-Weltmeister Frankreich, WM-Teilnehmer Ukraine, Georgien und Litauen zu tun.

Autor:

Kommentieren