Der Transferpoker um Torhüter Bernd Leno ist beendet. Der 19-Jährige wechselt vom VfB Stuttgart zu Bayer Leverkusen und erhält einen Vertrag bis Juni 2017.

Poker um Leno beendet

Talent erhält Vertrag in Leverkusen

sid
30. November 2011, 11:58 Uhr

Der Transferpoker um Torhüter Bernd Leno ist beendet. Der 19-Jährige wechselt vom VfB Stuttgart zu Bayer Leverkusen und erhält einen Vertrag bis Juni 2017.

Das bestätigten die beiden Klubs am Mittwoch. Über die Ablösesumme vereinbarten beide Vereine Stillschweigen, sie dürfte aber zwischen sieben und acht Millionen Euro liegen.

"Ich fühle mich bei Bayer 04 sehr wohl und bin dem Klub dankbar, dass er mir die Chance gegeben hat, Bundesliga und Champions League zu spielen. Dieses Vertrauen möchte ich zurückzahlen", sagte Leno, der in Stuttgart noch einen Vertrag bis Juni 2014 besaß.

"Mit Bernd Leno haben wir uns die Dienste eines der herausragenden Torhüter-Talente Deutschlands langfristig gesichert. Bernd hat uns in den vergangenen Monaten in einer schwierigen Situation sehr geholfen. Er hat den verletzten René Adler hervorragend vertreten und großen Anteil daran, dass wir das Achtelfinale der Champions League erreicht haben", sagte Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler. Leno war bisher bis zum Jahresende von den Schwaben an Bayer ausgeliehen.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren