Das spätherbstliche Wetter hat einige Fußballer im westfälischen Kreis 12 offenbar zu Wintersport inspiriert, das Stichwort ist „Eishockey-Ergebnisse“.

GE: Kreisliga kompakt

"Eishockey" in Zweckel und beim FC Horst

28. November 2011, 15:03 Uhr

Das spätherbstliche Wetter hat einige Fußballer im westfälischen Kreis 12 offenbar zu Wintersport inspiriert, das Stichwort ist „Eishockey-Ergebnisse“.

Kreisliga A 1

Das Resultat, das an der Scholvener Baulandstraße nach 90 Minuten zu Buche stand, würde allerdings auch bei den Schlittschuh-Sportlern für Aufsehen sorgen. Mit 10:0 triumphierte Aufsteiger SuS Beckhausen bei Schlusslicht Hansa. Aus der Gäste-Mannschaft ragten Phili Perzanowski und Tobias Harelik heraus, die jeweils vierfach trafen – oder noch besser: beide einen Hattrick mit Zugabe erzielten.

Unspektakulärer, aber auch seriöser kommt der 2:1-Heimsieg des Tabellenführers und nun frischgebackenen Herbstmeisters YEG Hassel II im Liga-Gipfel gegen die Spvgg. Erle daher. „Es war ein besonderes Spiel", hielt Halit Holaydi nach der Partie fest, "denn wenn man einen Verfolger, der vorher nur zwei Punkte weniger hat, bezwingt, ist das ein großer Schritt." Zumal sein Team erstmal einen Rückstand umbiegen musste. "Das ist aber eine unserer Stärken", weiß Holaydi. "In der ersten Halbzeit haben beide Teams auf einen Fehler des Gegners gelauert und wir haben ihn gemacht. Das 0:1 ging aber in Ordnung. Wir haben uns in der Kabine dann vorgenommen, das Spiel noch zu drehen, vor allem dank des frühen Ausgleichstreffers hat es dann auch geklappt."

Eine kleine Feier war danach natürlich erlaubt, der Vorstand freute sich mit der Reserve, war der Erfolg doch ein schöner Trost für die 0:4-Niederlage der ersten Mannschaft gegen Sinsen. Die Ziele der "Zweiten" bleiben ambitioniert: Bis Weihnachten alle Punkte mitnehmen und auch am Saisonende ganz oben stehen.

[forum]7171,right[/forum]
Eine klare Angelegenheit war das Platzderby an der Lohmühle. Westfalia Buer schoss ein 4:0 gegen Genclerbirligi Resse heraus und zog an dem Nachbarn auch in der Tabelle vorbei.

Im Spiel eins nach Rückzug von Thomas Bogdahn zitterte sich Preußen Gladbeck zu einem 3:2 (3:0)-Sieg gegen Hessler II. Für die Schwarz-Gelben war es ein knapper, aber sehr wichtiger Erfolg im Verfolgerduell.
Kreisliga A 2

Ähnliche Gefühle wie YEG dürfte man auch beim SV Hessler 06 hegen, lief der 14. Spieltag für das Schwiderowski-Team doch wie gemalt: Firtinaspor, der letzte wirklich ernstzunehmende Verfolger des Spitzenreiters, kam bei der SG Eintracht nur zu einem 1:1 und hat nun fünf Punkte Rückstand. Die Hausaufgaben erledigten die Blau-Weißen gewohnt souverän. Vor der Winterpause hat Hessler zudem noch zwei Heimspiele, es riecht am Jahnstadion also nach einer netten Nikolaus- oder Weihnachtsfeier.

Ungemütlicher geht es wahrscheinlich an der Dessauer Straße zu, denn im Kellerduell wurde ETuS Gelsenkirchen von DJK/TuS Rotthausen II regelrecht verprügelt. Mit 6:1 fertigten die Gäste die "Eisenbahner" ab und überholten sie auch in der Tabelle. Die "Herbst-Anti-Meisterschaft" dürfte den Sportfreunden Haverkamp derweil nicht mehr zu nehmen sein. Der Auftritt bei der 2:4-Niederlage in Sutum war allerdings einer der besseren in der bisher unerfreulichen Saison, schließlich endet ein Spiel der Sportfreunde im Durchschnitt mit 1:5.

[b]Auf Seite 2: Das Wochenende in den B-Kreisligen[/b]

Autor:

Seite 1 / 2 Nächste Seite >
Kommentieren