Am Samstag, 7. Januar 2012, platzt die RWE-Sporthalle in Mülheim wieder aus allen Nähten. Dann steigt die siebte Auflage des NRW-Traditionsmasters.

NRW-Traditionsmasters

MSV Duisburg plant den Coup

28. November 2011, 13:23 Uhr

Am Samstag, 7. Januar 2012, platzt die RWE-Sporthalle in Mülheim wieder aus allen Nähten. Dann steigt die siebte Auflage des NRW-Traditionsmasters.

Die Tradition lebt weiter. Mit dabei: Titelverteidiger VfL Bochum, Rot-Weiss Essen, Bayer 04 Leverkusen, FC Schalke 04, Borussia Mönchengladbach, Rot-Weiß Oberhausen, die Mülheimer Allstars sowie der MSV Duisburg.

Und die Zebras scharren bereits mit den Hufen, schließlich erwartet sie ein einzigartiges Spektakel. „Im letzten Jahr war die Halle mit 2.500 Fans ausverkauft. Das war für alle Beteiligten Gänsehaut pur“, fiebert MSV-Trainer John Restaino dem Highlight im neuen Jahr entgegen.

[gallery]1508,0[/gallery]
Kein Wunder, schließlich haben sich die Duisburger auch einiges vorgenommen. Bei der letzten Veranstaltung im Januar 2011 holte sein Team Bronze. Klar, dass die Weiß-Blauen Blut geleckt haben und jetzt mehr wollen. „Natürlich möchten wir nun am liebsten Erster werden und alle Spiele gewinnen. Aber wir lieben die Bescheidenheit und setzen uns nicht unter Druck“, sieht Restaino den Nachbarn aus Bochum in der Rolle des Topfavoriten.

Doch die Chance des VfL, die Krone beim Budenzauber zu verteidigen, ist gering. Zumindest wenn man das Gesetz der Serie dafür zu Grunde legt. Denn es hat in der Turnierhistorie noch nie eine Mannschaft geschafft, die Krone zu verteidigen. „Die Bochumer haben Spieler wie Peter Peschel oder Dariusz Wosz dabei. Die sind schon richtig gut“, lobt Restaino den Kontrahenten.

Doch er weiß auch, dass sich sein Kader mit Sicherheit nicht verstecken muss. Im Gegenteil: Carsten Wolters, Markus Osthoff, Andreas Voss, Thomas Puschmann, Uwe Weidemann und Co. planen bereits die „Machtübernahme“, schließlich hat der MSV das Finale beim letzten Mal nur knapp verfehlt, weil man im Neunmeterschießen unglücklich gegen Mönchengladbach verloren hat. Restaino: „Auch jetzt sind wieder sehr starke Teams und extrem viele gute Akteure dabei. Wir freuen uns auf das Masters.“ Und die MSV-Fans vielleicht darüber, dass die Zebras einen Titel holen.

Autor:

Kommentieren