Der Spitzenreiter aus Turin kassierte eine herbe Schlappe auf eigenem Rasen: Gegen Inter Mailand ging Juventus Turin im traditionsreichen Schlager von Italiens Serie A mit 1:3 unter.

Inter Mailand führt Juventus vor

tok
29. November 2003, 22:28 Uhr

Der Spitzenreiter aus Turin kassierte eine herbe Schlappe auf eigenem Rasen: Gegen Inter Mailand ging Juventus Turin im traditionsreichen Schlager von Italiens Serie A mit 1:3 unter.

Mit zwei dicken Überraschungen wartete Italiens Serie A im Rahmen des elften Spieltages am Samstag auf. Zunächst bezwang der AC Siena nach zwei Treffern von Rodrigo Taddei (40. und 42.) sowie dem Tor von Fernando Menegazzo in der Schlussminute Lazio Rom mit 3:0 (2:0), dann folgte auch noch der 3:1 (1:0)-Auswärtssieg von Inter Mailand im 74. Derby bei Spitzenreiter Juventus Turin. Zweimal Julio Cruz (12. und 69.) sowie Obafemi Martins (75.) sorgten für den klaren Auswärtssieg der Mailäner. Paolo Montero (89.) konnte in der Schlussphase für Juve nur noch verkürzen. Inter verkürzte damit den Abstand auf den Tabellenführer aus Turin (26) auf nun vier Zähler.

Autor: tok

Kommentieren