Eine Woche nach dem 0:1 gegen Cottbus ist der VfL nun an einem neuen Tiefpunkt angelangt. Das 0:4 beim Aufsteiger aus Braunschweig lässt nichts Gutes erahnen.

VfL: Einzelkritik

Acht Fünfen und nur zwei Dreier

27. November 2011, 19:00 Uhr

Eine Woche nach dem 0:1 gegen Cottbus ist der VfL nun an einem neuen Tiefpunkt angelangt. Das 0:4 beim Aufsteiger aus Braunschweig lässt nichts Gutes erahnen.

Schnapper-Youngster Luthe und der Oldie Maltritz waren an einem trüben Nachmittag noch die hervorstechendsten Akteure bei den Gästen aus Bochum. Wie genau es zu diesem vernichtenden Zeugnis kommt, lesen Sie in der Einzelkritik.

Die VfL-Spieler in der Einzelkritik:
[editor_rating]2bundesliga-1112-16-210600161[/editor_rating]

[gallery]2179,0[/gallery]

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren