Die sportliche Ehe von Superstar Rivaldo und dem AC Mailand ist endgültig gescheitert. Milans Vizepräsident Adriano Galliani bestätigte in einem Interview, dass sich die Wege des Weltmeisters und Milans trennen werden.

Rivaldo kehrt dem AC Mailand den Rücken

ac
29. November 2003, 20:48 Uhr

Die sportliche Ehe von Superstar Rivaldo und dem AC Mailand ist endgültig gescheitert. Milans Vizepräsident Adriano Galliani bestätigte in einem Interview, dass sich die Wege des Weltmeisters und Milans trennen werden.

Der brasilianische Weltmeister Rivaldo wird Champions-League-Sieger AC Mailand offenbar schon bald den Rücken kehren. "Mit großer Traurigkeit muss ich sagen, dass Rivaldo uns in wenigen Tagen verlassen wird", erklärte Milans Vizepräsident Adriano Galliani in einem Rundfunk-Interview: "Er hat keinen Platz in unserem Team erobern können, und deswegen wird er ohne Zweifel im Januar für einen anderen Klub spielen." Bei welchem Verein der Stürmerstar künftig auf Torjagd gehen wird, ließ Galliani indes offen. Zuletzt hatte Rivaldo Kobntakte zum englischen Rekordmeister FC Liverpool bestätigt.

Nur Edelreservist in Milan

Der Ex-Weltfußballer kommt beim sechsmaligen Europapokalsieger seit Monaten nicht über die Rolle des Edelreservisten hinaus und hatte Ende September seinen noch bis 2005 laufenden Vertrag bei den Lombarden sogar schon gekündigt. Erst nach intensiven Vermittlungen der Milan-Spitze kehrte der Torjäger, der beim italienischen Renommierklub rund 200.000 Euro Wochengehalt kassiert, in den Kader zurück. Allerdings konnte sich der Südamerikaner in dem Starensemble von Trainer Carlo Ancelotti auch danach nicht durchsetzen.

Bei Liverpool im Gespräch

Rivaldo, der bei einem Wechsel nach Liverpool Teamkollege des deutschen Nationalspielers Dietmar Hamann würde, hat für den Fall eines Abschieds aus Mailand bereits mehrfach die englische Premier League als sein bevorzugtes Ziel genannt. Ein Wechsel zu Tottenham Hotspur, Klub von Christian Ziege, war im Oktober an Rivaldos Gehaltsforderungen gescheitert.

Autor: ac

Kommentieren