Mit insgesamt drei neuen Torhütern, Aydin Mehmedagic (RWW Bismarck), Daniel Riemer (ebenfalls RWW Bismarck) und Lukas Hernasch (eigene Jugend) versucht der SV den Ausfall des bisherigen Stammtorwarts, Thomas Gietmann, zu kompensieren. Der 40-Jährige Ex-Schalker musste wegen einer schweren Halswirbelverletzung kurzfristig die Schuhe an den Nagel hängen, wird dem Verein aber auch in Zukunft erhalten bleiben.

Gelsenkirchen: Die Wintertransfers der BL 13

SV Gelsenkirchen-Hessler 06

13. Februar 2007, 14:50 Uhr

Mit insgesamt drei neuen Torhütern, Aydin Mehmedagic (RWW Bismarck), Daniel Riemer (ebenfalls RWW Bismarck) und Lukas Hernasch (eigene Jugend) versucht der SV den Ausfall des bisherigen Stammtorwarts, Thomas Gietmann, zu kompensieren. Der 40-Jährige Ex-Schalker musste wegen einer schweren Halswirbelverletzung kurzfristig die Schuhe an den Nagel hängen, wird dem Verein aber auch in Zukunft erhalten bleiben.

„Er hat sich in den letzten 4 1/2 Jahren sehr für den Verein engagiert und wir wollen auch weiterhin von seiner Erfahrung profitieren. Er wird daher in Zukunft, zusammen mit Jürgen Rosberger, die Torhüter der A- und B-Jugend sowie die Schlussleute der beiden Seniorenmannschaften trainieren“, will der 1.Vorsitzende, Rainer Konietzka, weiterhin auf Gietmann bauen.

Außerdem stoßen der Mittelfeldspieler Francesco Lacino (Germania Gladbeck) und die Stürmer Michael Schindowski (SSV Buer) und Abdelhak Ibno-Salah zum Tabellenzweiten. Außer auf die Dienste von Thomas Gietmann muss Trainer Wolfgang Heil aber in Zukunft auch auf den Einsatz von Erkan Tuncali (FC Hasretspor Bochum), Tim Schwarzer (ETuS Bismarck 1931), Ivan Fernandes (Ückendorf) sowie Dennis Jablonski (unbekannt) verzichten.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren