In der zurückliegenden NRW-Liga-Saison war der Hülser Badeweiher kein gutes Pflaster für den späteren Meister Rot-Weiss Essen. Der VfB siegte mit 2:1.

RWE: 1:2-Pleite in Hüls

Der Badeweiher ist ein schlechtes Pflaster

RS
16. November 2011, 21:09 Uhr

In der zurückliegenden NRW-Liga-Saison war der Hülser Badeweiher kein gutes Pflaster für den späteren Meister Rot-Weiss Essen. Der VfB siegte mit 2:1.

Ein gutes Jahr nach jenem 26. September 2010 war der rot-weisse Auftritt auch kein rühmlicher und endete ebenfalls mit einer 1:2 (0:0)-Pleite.
[infobox-right]VfB Hüls: Schmidt – Planhof, Schlüter (46. Pachan), Stondzik (46. Piorunek), Helwig – Krantz (46. Senger), Narewsky, Makarchuk (46. von der Gathen), Diericks (46. Akama Eseme) – Köse (46. Mitrensis), Schurig (46. Karagülmez).
RWE: Moewes (46. Lamczyk) – Grund (46. Thomas), Wagner (46. Dusy), Jasmund (46. Denker), Vennemann – Brauer (46. Tokat), Heppke (46. Guirinho) – Lemke (46. Schlomm), Grummel (46. Avci), Koep (46. Enzmann) – Kaya (46. Lenz).
Schiedsrichter: Armin Sieber (Haltern am See).
Tore: 0:1 Enzmann (52.), 1:1 Karagülmez (53. Foulelfmeter), 2:1 Helwig (89.).
Zuschauer: 100.[/infobox]
A-Junioren-Keeper Robert Moewes, den Essens Trainer Waldemar Wrobel am Mittwochabend eine Halbzeit lang unter Wettkampfbedingungen unter die Lupe nahm, hatte dabei eigentlich gar nichts zu tun. Zwar hatten die Hausherren in Durchgang eins die beste Torchance, doch der Schuss von Tim Helwig (35.) ging knapp vorbei.

RWE hatte im ersten Durchgang deutliche Vorteile in Sachen Ballbesitz, konnte aber kaum zwingende Torchancen kreieren. In den zweiten 45 Minuten, nachdem Wrobel bis auf Cedric Vennemann auf allen Positionen gewechselt hatte, war der VfB aber das bessere Team. Doch aus dem Nichts erzielte Leon Enzmann die glückliche Gästeführung (52.), Essen kassierte aber postwendend den Ausgleich: Nach einem Foul an dem starken Helwig verwandelte Timur Karagülmez den fälligen Elfmeter zum 1:1 (53.), Helwig selbst markierte dann den verdienten 2:1-Endstand (89.).

"Ich bin weder mit dem Ergebnis noch mit dem Spiel zufrieden", bilanzierte Waldemar Wrobel wenig überraschend. "Aber man sollte das jetzt auch nicht überbewerten. Es war nur ein Testspiel und deshalb kann man das relativieren." Anders fiel das Fazit von Gegenüber Martin Schmidt aus: "Obwohl es nur ein Testspiel war, hat mir meine Mannschaft sehr gut gefallen, vor allem in Durchgang zwei. Da hätte allein Tim Helwig, der auch schon im ersten Abschnitt ein, zwei Möglichkeiten hatte, das Ergebnis noch höher schrauben können."

Der Link zum Liveticker:
[url]http://www.reviersport.de/live/rs-spiel-x550.html?1321473102[/url]

Autor: RS

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren