Italienisches Top-Trio auswärts auf dem Prüfstand

bb
22. November 2003, 10:58 Uhr

Am zehnten Spieltag der Serie A müssen die drei Spitzenteams der Tabelle jeweils auswärts antreten. Tabellenführer Juventus Turin gastiert in Modena, der AS Rom reist nach Bologna, der AC Milan spielt in Verona.

Unangenehme Auswärtsaufgaben warten am zehnten Spieltag der italienischen Serie A auf die drei Teams aus der Spitzengruppe der Tabelle. Liga-Primus Juventus Turin gibt dabei schon heute seine Visitenkarte beim FC Modena ab. Der amtierende Meister konnte fünf seiner letzten sechs Begegnungen für sich entscheiden und hat sich zudem bereits vorzeitig für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. Dennoch wird das Gastspiel in Modena wohl kein Spaziergang für die Truppe um den tschechischen Superstar Pavel Nedved, denn die Gastgeber fuhren vor heimischer Kulisse zuletzt drei Siege ein und kassierten dabei nicht ein einziges Gegentor. "Wir spielen vor ausverkauftem Haus und haben nichts zu verlieren. Juve ist der Favorit", nimmt Modena-Coach Alberto Malesani aber bereits im Vorfeld den Druck von seinem Team.

Milan und AS Rom greifen erst am Sonntag an

Beim aktuellen Tabellensiebten Chievo Verona tritt am Sonntag das Star-Ensemble vom AC Mailand an. Die Gastgeber verließen in dieser Saison bei vier Spielen erst einmal den heimischen Platz als Sieger, während Milan auswärts schon dreimal erfolgreich war. "Dennoch werden wir Chievo keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Denn dann könnte es ein böses Erwachen geben", warnt der dänische Milan-Stürmer Jon Dahl Tomasson, der nach seinem Siegtor beim 3:2-Erfolg der Dänen in England am letzten Sonntag auf einen Einsatz von Beginn an hofft.

Roma feiert Wiedersehen mit Ex-Coach Mazzone

Ein Wiedersehen mit seinem ehemaligen Coach Carlo Mazzone feiert der AS Rom beim Gastspiel in Bologna. "Ich bin bekennender Fan der Roma und wünsche ihnen in dieser Saison den Titel. Aber leider werden sie die Punkte woanders holen müssen. Wir in Bologna brauchen jeden Zähler", berichtet der 66-Jährige. In der Tat steht es derzeit um seine Mannschaft nicht besonders gut, denn mit sechs von 27 möglichen Punkten belegt die Mannschaft nur den viertletzten Platz der Liga und steckt bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison tief im Abstiegssumpf.

Der komplette Spieltag in der Übersicht: FC Modena - Juventus Turin, Inter Mailand - Reggina Calcio (beide Samstag), US Lecce - Sampdoria Genua, Ancona Calcio - Brescia Calcio, FC Empoli - AC Parma, FC Bologna - AS Rom, Lazio Rom - AC Perugia, Udinese Calcio - AC Siena, AC Chievo - AC Mailand (alle Sonntag).

Autor: bb

Kommentieren