Thailands milliardenschwerer Premierminister Thaksin Shinawatra ist weiter am Kauf des englischen  Premier-League-Klubs FC Fulham interessiert. Mitte Januar will sich der Politiker entscheiden.

Thailands Premierminister weiter am FC Fulham dran

db
14. November 2003, 11:06 Uhr

Thailands milliardenschwerer Premierminister Thaksin Shinawatra ist weiter am Kauf des englischen Premier-League-Klubs FC Fulham interessiert. Mitte Januar will sich der Politiker entscheiden.

Der englische Premiere-League-Klub FC Chelsea London hat in Roman Abramowitsch bereits einen reichen Inhaber gefunden. Gut möglich, dass es dem städtischen Rivalen FC Fulham bald ähnlich ergeht. Der reiche thailändische Premierminister Thaksin Shinawatra ist an dem Klub aus der Hauptstadt interessiert.

Nach Angaben des thailändischen Cheftrainers Thawatchai Satchakul, der zurzeit im Auftrag des Regierungschefs eine strategische Analyse von Fulhams sportlichen und wirtschaftlichen Potenzialen vornimmt, wird Shinawatra voraussichtlich Mitte Januar eine Entscheidung über ein Angebot treffen. "Er macht keinen Spaß. Es ist sehr ernst", erklärte der Coach weiter.

Shinawatra, dessen Vermögen aus Geschäften auf dem Telekommunikations-Markt stammt, hatte Ende Oktober die Möglichkeit einer Übernahme des Klubs von Kaufhaus-König Mohamed Al-Fayed ins Gespräch gebracht. Der Fulham-Besitzer allerdings erklärte den Klub für unverkäuflich.

Autor: db

Kommentieren