Mit 708 Punkten belegt die deutsche Nationalmannschaft in der neuen Rangliste des Weltverbandes FIFA nur noch Rang 17. Überholt wurde die DFB-Elf von Europameister Griechenland, Platz eins belegt weiterhin Brasilien.

DFB-Elf rutscht auf Rang 17 ab

tw
16. Februar 2005, 11:33 Uhr

Mit 708 Punkten belegt die deutsche Nationalmannschaft in der neuen Rangliste des Weltverbandes FIFA nur noch Rang 17. Überholt wurde die DFB-Elf von Europameister Griechenland, Platz eins belegt weiterhin Brasilien.

Nach dem 2:2-Remis gegen den zweimaligen Weltmeister Argentinien hat die deutsche Nationalmannschaft in der Rangliste des Weltverbandes FIFA einen Platz verloren. Die Mannschaft von Bundestrainer Jürgen Klinsmann belegt mit 708 Punkten Rang 17. "Schuld" daran ist ausgerechnet der deutsche Trainer Otto Rehhagel, der mit Europameister Griechenland nach dem 2:1 im WM-Qualifikationsspiel gegen Dänemark mit nun 714 Punkten einen Sprung von Platz 18 auf Position 13 machte. Für Griechenland ist es die beste Platzierung seit der Einführung der Weltrangliste im Jahr 1993.

In der "Top 5" gab es dagegen keine Veränderung. Auf Platz eins mit 840 Zählern liegt nach wie vor Rekord-Weltmeister Brasilien. Auf den Rängen zwei und drei folgen die früheren WM-Champions Frankreich (789) und Argentinien (783) vor Tschechien (776) und Spanien (764).

Autor: tw

Kommentieren