Jürgen Klinsmann hat sich vor dem Testspiel gegen Argentinien für Jens Lehmann als Torhüter entschieden. Nicht zur Verfügung steht Kapitän Michael Ballack - der Münchner fällt wegen einer starken Erkältung aus.

Lehmann hütet gegen Argentinien das deutsche Tor

tw
08. Februar 2005, 13:56 Uhr

Jürgen Klinsmann hat sich vor dem Testspiel gegen Argentinien für Jens Lehmann als Torhüter entschieden. Nicht zur Verfügung steht Kapitän Michael Ballack - der Münchner fällt wegen einer starken Erkältung aus.

Einen Tag vor dem ersten Länderspiel 2005 in Düsseldorf gegen Argentinien (20.45 Uhr/live in der ARD) hat sich Bundestrainer Jürgen Klinsmann für Jens Lehmann von Arsenal London im Tor der deutschen Nationalmannschaft entschieden. Lehmann bestreitet gegen die Südamerikaner sein 22. Länderspiel für den Vize-Weltmeister von 2002. Für Bayern-Torwart Oliver Kahn bleibt damit nur der Platz auf der Ersatzbank.

Ballack fällt aus

Im Mittelfeld muss der Bundestrainer auf Kapitän Michael Ballack verzichten. Der Münchner fällt wegen einer starken Erkältung aus und reiste bereits am Dienstagmittag ab. Für ihn wird voraussichtlich der Bremer Fabian Ernst in die Anfangsformation rücken. Neben dem künftigen Schalker werden aller Voraussicht nach Torsten Frings, Bernd Schneider und Bastian Schweinsteiger im Mittelfeld spielen. Das Angriffsduo werden wohl Kevin Kuranyi und Miroslav Klose bilden.

Schulz für Lahm

In der Abwehr wird der 21 Jahre alte Bremer Christian Schulz auf der linken Seite den verletzten Philipp Lahm vertreten. In der Innenverteidigung könnte neben Routinier Christian Wörns der Berliner Arne Friedrich eine Bewährungschance erhalten. Friedrich profitiert vom Ausfall von Robert Huth - der 20-Jährige von Chelsea London fehlt wegen einer Bänderverletzung am Knie. Zudem musste Per Mertesacker am Montag wegen muskulärer Probleme das Training ausfallen lassen. Auf der rechten Seite der Viererkette verteidigt Andreas Hinkel.

Autor: tw

Kommentieren