Die Asien-Reise hat sich für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) auch in Bezug auf die neue Weltrangliste des Fußball-Weltverbandes FIFA gelohnt. Die Klinsmann-Elf verbesserte sich um drei Plätze auf den 16. Rang.

DFB-Elf klettert in FIFA-Weltrangliste

jso
19. Januar 2005, 10:58 Uhr

Die Asien-Reise hat sich für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) auch in Bezug auf die neue Weltrangliste des Fußball-Weltverbandes FIFA gelohnt. Die Klinsmann-Elf verbesserte sich um drei Plätze auf den 16. Rang.

Die deutsche Nationalmannschaft hat durch die guten Ergebnisse der Asien-Reise im Dezember in der Rangliste des Fußball-Weltverbandes FIFA drei Plätze gut gemacht und belegt jetzt Rang 16. Von den Top-Teams machte die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) damit den größten Sprung nach vorn. Die Mannschaft von Bundestrainer Jürgen Klinsmann hat nun 710 Punkte auf dem Konto.

Brasilien weiter an der Spitze

An der Spitze gab es dagegen keine Veränderung. Auf Platz eins mit 842 Zählern liegt nach wie vor Rekord-Weltmeister Brasilien. Auf den Rängen zwei und drei folgen die früheren WM-Champions Frankreich (791) und Argentinien (785), am 9. Februar in Düsseldorf Gegner der DFB-Auswahl. Europameister Griechenland mit seinem deutschen Trainer Otto Rehhagel rangiert mit 706 Punkten weiterhin auf Platz 18.

Die FIFA-Weltrangliste im Überblick (Stand: 20. Januar 2005):

1. Brasilien 842 Punkte, 2. Frankreich 791, 3. Argentinien 785, 4. Tschechien 777, 5. Spanien 764, 6. Niederlande 757, 7. Mexiko 753, 8. England 751, 9. Portugal 747, 10. Italien 738, 11. USA 726, 12. Irland 716, 13. Schweden 715, 14. Dänemark und Türkei jeweils 711, 16. Deutschland 710, 17. Uruguay 707, 18. Griechenland 706, 19. Japan 703, 20. Iran 695.

Autor: jso

Kommentieren