Kamerun sieht gegen DFB-Elf erstmals Rot

cle
16. November 2004, 13:55 Uhr

In Leipzig ist am Dienstag das neue rote Auswärtstrikot der deutschen Nationalmannschaft vorgestellt worden. "Ich hoffe, dass wir in diesen Hemden weiter erfolgreich spielen", meinte Bundestrainer Jürgen Klinsmann.

Rot ist bei deutschen Nationalmannschaft künftig Trumpf. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) stellte einen Tag vor dem Länderspiel gegen Kamerun am Mittwoch in Leipzig (20.40 Uhr/live in der ARD) das neue Auswärtstrikot des Vize-Weltmeisters vor. Der rote Dress, der unter anderem die Aufbruchstimmung unter dem neuen Bundestrainer Jürgen Klinsmann nach der verpatzten Europameisterschaft in Portugal signalisieren soll, wird auf Dauer die schwarzen Hemden ersetzen, die vor der EM als Auswärtstrikots konzipiert worden waren. Zu den roten Trikots gehören weiße Hosen sowie rote Stutzen, die am Mittwoch in Zentralstadion von Leipzig erstmals von den deutschen Kickern in einem Länderspiel getragen werden.

Klinsmann voll des Lobes

"Das ist ein gelungenes Trikot. Ich hoffe, dass wir in diesen Hemden weiter erfolgreich spielen werden", sagte Bundestrainer Jürgen Klinsmann bei der Präsentation durch den DFB-Ausrüster (adidas) im Leipziger DFB-Quartier Westin-Hotel. DFB-Kapitän Michael Ballack lobte zwar ebenfalls die neuen Trikots, betonte aber zugleich, dass es immer noch in erster Linie auf die Leistung der Mannschaft ankomme.

Vor der WM 2006 in Deutschland (9. Juni bis 9. Juli) wird die deutsche Mannschaft, deren Heimtrikots traditionell von der Grundfarbe weiß geprägt werden, jedoch erneut neue Heim- als auch Auswärtstrikots erhalten. Dies gab der DFB-Ausrüster am Dienstag bekannt.

Autor: cle

Kommentieren