Auf das Länderspiel gegen Kamerun am 17. November wird sich die deutsche Nationalmannschaft nicht im Stadion von Lok Leipzig vorbereiten. Das DFB-Team trainiert stattdessen auf dem Gelände des SSV Merkranstädt.

DFB-Team ändert Trainingsort vor Kamerun-Spiel

cle
08. November 2004, 16:19 Uhr

Auf das Länderspiel gegen Kamerun am 17. November wird sich die deutsche Nationalmannschaft nicht im Stadion von Lok Leipzig vorbereiten. Das DFB-Team trainiert stattdessen auf dem Gelände des SSV Merkranstädt.

Die deutsche Nationalmannschaft wird sich auf das Länderspiel gegen Kamerun am 17. November nicht wie zunächst geplant im Stadion von Lok Leipzig vorbereiten. Stattdessen trainiert das Team von Bundestrainer Jürgen Klinsmann auf dem Gelände des sächsischen Landesligisten SSV Markranstädt.

Leipzig Sportbürgermeister Holger Tschense begründete den Wechsel des Trainingsquartieres mit dem vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) geforderten Sicherheitsstandard bei der Spielfeldumgrenzung. Zudem hatte der DFB die Rasen-Qualität im von Lok Leipzig schon zu DDR-Oberligazeiten genutzten Bruno-Plache-Stadion moniert. Länderspiel-Kontrahent Kamerun wird sein Training auf dem Vereins-Gelände des Oberligisten FC Sachsen Leipzig absolvieren.

Autor: cle

Kommentieren