Vor dem Länderspiel der beiden Nationen am Mittwoch haben sich in Leipzig All-Star-Teams von Deutschland und Brasilien in einem Benefizspiel 1:1 getrennt. Das Tor für die deutsche Auswahl erzielte Ulf Kirsten.

Benefizspiel der All-Star-Teams endet 1:1

tok
06. September 2004, 22:45 Uhr

Vor dem Länderspiel der beiden Nationen am Mittwoch haben sich in Leipzig All-Star-Teams von Deutschland und Brasilien in einem Benefizspiel 1:1 getrennt. Das Tor für die deutsche Auswahl erzielte Ulf Kirsten.

In einer Benefizpartie für den Bau von SOS-Kinderdörfern durften 16.500 Zuschauer in Leipzig "Sambafußball" zwischen All-Star-Teams von Deutschland und Brasilien verfolgen. Vor dem Länderspiel der Nationen am Mittwoch trennte sich die von Ex-Weltmeister Klaus Augenthaler angeführte deutsche Auswahl von der mit neun Weltmeistern von 1994 gespickten Mannschaft der Südamerikaner 1:1 (0:1). Die Partie zum Auftakt der offiziellen Charity-Kampagne zur Fußball-WM unter dem Motto "6 Dörfer für 2006" brachte Einnahmen von mindestens 200.000 Euro.

Kuntz verschießt Elfmeter

In der deutschen Mannschaft, von Udo Lattek gecoacht, standen unter anderem die 90-er-Weltmeister Karlheinz Riedle, Uwe Bein, Frank Mill und Stefan Reuter sowie Stars wie Thomas Helmer, Rene Müller, Andreas Thom oder Stefan Kuntz, der noch einen Elfmeter (82.) verschoss. Bei den Brasilianern schickte Branco beispielsweise Dunga, Paulo Sergio oder Jorginho auf den Rasen. Bebeto (25.) und Ulf Kirsten (73.) erzielten die umjubelten Tore.

Zu den Einnahmen der Partie im neuen Leipziger WM-Stadion gehörte auch der Sponsorscheck einer Warenhauskette (Globus), die mit 125.000 Euro das Gemeinschaftsprojekt des Fußball-Weltverbandes (FIFA) und der SOS-Kinderdörfer unterstützt.

Autor: tok

Kommentieren