Ein prominenter Schiedsrichter wird das Länderspiel der deutschen Nationalelf am 18. August in Österreich leiten. Für die Partie im Wiener Ernst-Happel-Stadion wurde Pierluigi Collina als Unparteiischer benannt.

Collina pfeift DFB-Auftritt in Österreich

er
14. Juli 2004, 13:30 Uhr

Ein prominenter Schiedsrichter wird das Länderspiel der deutschen Nationalelf am 18. August in Österreich leiten. Für die Partie im Wiener Ernst-Happel-Stadion wurde Pierluigi Collina als Unparteiischer benannt.

Der Name des deutschen Trainers auf der Bank steht noch nicht fest, der des Schiedsrichter auf dem Feld dagegen schon. Der italienische FIFA-Referree Pierluigi Collina wird das Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am 18. August in Wien gegen Österreich leiten. Die Begegnung im Ernst-Happel-Stadion wird um 20.45 Uhr angepfiffen.

Der renommierte Unparteiische war in seiner Karriere bislang unter anderem mit der Leitung des WM-Endspiels 2002 zwischen Deutschland und Brasilien in Yokohama betraut worden. Bei der Europameisterschaft in Portugal wurde Collina die Ehre zuteil, das Eröffnungsspiel zwischen Portugal und Griechenland zu pfeifen.

Ivaldi und Pisacreta an der Linie

Als Schiedsrichter-Assistenten fungieren in Wien die Italiener Marco Ivaldi und Narciso Pisacreta, die bereits in Portugal an der Seite von Collina waren. Vierter Offizieller ist der Österreicher Fritz Stuchlik. Das Freundschaftsspiel in Wien ist der erste Auftritt der Nationalmannschaft nach der aus DFB-Sicht enttäuschenden EM-Endrunde.

Autor: er

Kommentieren