Völler: "Alle ziehen sehr gut mit"

jt
03. Juni 2004, 15:27 Uhr

"Wenn wir so weiterarbeiten, werden wir in einer sehr guten Form nach Portugal fahren", äußerte sich DFB-Teamchef Rudi Völler nach dem 2:0-Erfolg gegen die Schweiz im Interview zur Vorbereitung seines Teams auf die EM.

Die deutsche Nationalmannschaft hat ihr Testspiel gegen die Schweiz mit 2:0 gewonnen. Nach der Partie äußerte sich Teamchef Rudi Völler über die Erkenntnisse aus dem Vergleich mit den Eidgenossen, die ebenfalls für die EM qualifiziert sind.

Frage: "Wie bewerten Sie den 2:0-Sieg gegen den EM-Teilnehmer Schweiz?"

Rudi Völler: "Natürlich freue ich mich, dass wir während der EM-Vorbereitung gegen einen so starken Gegner wie die Schweiz 2:0 gewonnen haben. Das ist eine schöne Geschichte, aber wir werden nicht abheben. Wir können die beiden Siege gegen Malta und die Schweiz genauso gut einschätzen wie die 1:5-Niederlage gegen Rumänien vor ein paar Wochen. Dennoch ist so ein Sieg gut für das Selbstvertrauen."

Frage: "Trotz des Sieges lief gegen die Schweiz aber nicht alles rund...."

Völler: "Man hat in einigen Phasen des Spiels gemerkt, dass meiner Mannschaft nach den letzten intensiven Trainingseinheiten die Frische gefehlt hat. Dies ist aber ganz normal. Sicherlich hätten wir in der ersten Hälfte auch in Rückstand geraten können."

Frage: "Welchen Grund gab es dafür, dass der eigentlich für das Mittelfeld gesetzte Torsten Frings zunächst auf der Bank saß und an seiner Stelle Frank Baumann spielte?"

Völler: "Generell soll keiner glauben, dass er sicher in der Mannschaft ist. Wir haben gerade im Mittelfeld mehrere Möglichkeiten, sowohl im defensiven als auch im offensiven Bereich. Gegen Ungarn werden wir am Sonntag sicherlich wieder eine andere Variante probieren. Unabhängig davon hat sich Baumann seinen Einsatz verdient, auch wenn er die erste Halbzeit nicht so gespielt hat, wie ich mir das vorstelle."

Frage: "In Kevin Kuranyi hat endlich mal wieder ein Stürmer die Partie entschieden. Macht Ihnen das Hoffnungen für die EM?"

Völler: "Ich glaube nicht, dass die beiden Treffer von Kevin nur eine Momentaufnahme sind. Die beiden Tore tun ihm mit Sicherheit gut. Miro Klose hat den ersten Treffer zudem sehr gut vorbereitet und auch sonst seine Sache ordentlich gemacht. Zudem hat Thomas Brdaric nach seiner Einwechslung in der ein oder anderen Situation seine Konterstärke unter Beweis gestellt. Er wird bis zum EM-Start sicher noch spritziger werden."

Frage: "Am Donnerstag sind die nachnominierten Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger zur Mannschaft gestoßen. Was erwarten Sie von den beiden Youngstern?"

Völler: "Die beiden müssen zunächst einmal eine große Enttäuschung verarbeiten. Das ist aber halt so im Sport, damit müssen sie umgehen können. Ich bin aber davon überzeugt, dass sie sich schnell bei uns integrieren und sich dann voll auf eine neue Aufgabe konzentrieren können."

Frage: "Wie bewerten Sie vor der EM-Generalprobe am Sonntag gegen Ungarn den Stand der Vorbereitung?"

Völler: "Unabhängig von den beiden Siegen gegen Malta und die Schweiz bin ich mit der körperlichen Verfassung meiner Spieler sehr zufrieden. Alle ziehen sehr gut mit, bislang funktioniert alles. Wir dürfen das aber nicht überbewerten und wissen, wo wir zum jetzigen Zeitpunkt stehen. Aber wenn wir so weiterarbeiten, werden wir in einer sehr guten Form nach Portugal fahren."

Autor: jt

Kommentieren