DFB-Teamchef Rudi Völler muss bei der EM in Portugal definitiv auf Christian Rahn verzichten. Der Hamburger fiel beim Fitness- und Gesundheitscheck durch. Für ihn nominierte Völler Christian Ziege nach.

Ziege ersetzt verletzten Christian Rahn

26. Mai 2004, 12:35 Uhr

DFB-Teamchef Rudi Völler muss bei der EM in Portugal definitiv auf Christian Rahn verzichten. Der Hamburger fiel beim Fitness- und Gesundheitscheck durch. Für ihn nominierte Völler Christian Ziege nach.

Für Christian Rahn ist der Traum von der Europameisterschaft in Portugal (12. Juni bis 4. Juli) beendet. Für den Hamburger nominierte DFB-Teamchef Rudi Völler den derzeit vereinslosen Christian Ziege in das EM-Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft nach. Der 24 Jahre alte Rahn, der nach wie vor an den Folgen eines Muskelfaserrisses leidet, den er sich beim 3:0 des Vize-Weltmeisters Ende März gegen Belgien in Köln zugezogen hatte, fiel beim Fitness- und Gesundheitscheck am Dienstagnachmittag zum Auftakt des EM-Trainingslagers in Winden im Elztal durch.

Völler informierte noch am selben Tag den 71-maligen Nationalspieler Ziege, der sein letztes Spiel im DFB-Trikot am 30. Juni 2002 im WM-Finale von Yokohama gegen Brasilien (0:2) bestritten hatte. Der gebürtige Berliner Ziege, der zuletzt bei Tottenham Hotspur in der englischen Premier League spielte, weilt zurzeit in Deutschland und ist auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. Dem 32 Jahre alten Mittelfeldspieler, der ebenso wie Rahn auf der linken Außenbahnm spielt, liegen offenbar mehrere Angebote aus dem In- und Ausland vor.

Am Donnerstagabend (20.30 Uhr/live in der ARD) bestreitet die DFB-Auswahl im Freiburger Dreisamstadion gegen Malta ihr erstes von drei Länderspielen im Rahmen des bis 6. Juni andauernden EM-Trainingslagers.

Autor:

Kommentieren