DFB verhandelt mit Brasilien um Freundschaftsspiel

br
01. April 2004, 15:27 Uhr

Der Weltmeister Brasilien wird möglichweise am 8. September in Berlin Gegner der deutschen Nationalmannschaft. Die Verhandlungen seien aber noch nicht abgeschlossen, heißt es von Seiten des DFB.

Berlin wird am 8. September Schauplatz eines Länderspiels der deutschen Nationalmannschaft. Gegner ist möglicherweise Weltmeister Brasilien, die Verhandlungen seien allerdings noch nicht abgeschlossen, sagte DFB-Pressesprecher Harald Stenger am Donnerstag. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) weist darauf hin, dass Ticket-Bestellungen zum derzeitigen Zeitpunkt nicht angenommen und detaillierte Anfragen auch nicht beantwortet werden.

Planungen für Länderspiel im Iran

Außerdem gibt es Planungen, am 9. Oktober ein Länderspiel im Iran auszutragen. Dazu ist vom 16. bis 18. April die Reise einer DFB-Delegation nach Teheran vorgesehen. Erst danach wird die Entscheidung fallen, ob die deutsche Nationalmannschaft im Iran antritt oder ob das Auswärts-Länderspiel am 9. Oktober gegen einen anderen Gegner stattfindet. Mit dem Erlös aus dem Länderspiel sollen die Opfer der Erdbebenkatastrophe unterstützt werden.

Erstes Spiel nach der EM gegen Österreich

Bereits fest terminiert sind die restlichen Länderspiele der deutschen Nationalmannschaft in der zweiten Jahreshälfte 2004. Die erste Begegnung nach der EURO 2004 in Portugal findet am 18. August 2004 in Wien gegen Österreich statt. Für den 17. November 2004 ist das Länderspiel gegen Kamerun in Leipzig vereinbart. Für die Asien-Reise der deutschen Nationalmannschaft vom 13. bis 22. Dezember 2004 sind Spiele gegen Japan (am 16. Dezember in Yokohama), gegen Südkorea (am 19. Dezember in Busan) und gegen Thailand (am 21. Dezember in Bangkok) ausgehandelt.

Autor: br

Kommentieren