Stuttgarts Schlussmann Timo Hildebrand gehört für das Länderspiel gegen Belgien erstmals zum Aufgebot von DFB-Teamchef Rudi Völler. Für den pausierenden Oliver Kahn wird allerdings Jens Lehmann das deutsche Tor hüten.

Völler holt Hildebrand ins DFB-Team

ps
25. März 2004, 12:17 Uhr

Stuttgarts Schlussmann Timo Hildebrand gehört für das Länderspiel gegen Belgien erstmals zum Aufgebot von DFB-Teamchef Rudi Völler. Für den pausierenden Oliver Kahn wird allerdings Jens Lehmann das deutsche Tor hüten.

Für das Länderspiel am 31. März in Köln gegen Belgien (20.30 Uhr/live in der ARD) nominierte DFB-Teamchef Rudi Völler anstelle von Kapitän Oliver Kahn, der wie vereinbart eine Pause erhält, erstmals Torhüter Timo Hildebrand vom VfB Stuttgart. Zwischen den Pfosten stehen wird gegen die Belgier allerdings Jens Lehmann vom Champions-League-Viertelfinalisten Arsenal London.

Lehmann zwischen den Pfosten

Auf der linken Seite vertraut Völler nach dessen guten Einstand beim Länderspiel in Kroatien wieder auf den erst 20 Jahre alten Stuttgarter Philipp Lahm. Dagegen finden Christian Ziege (Tottenham Hotspur) und Jörg Böhme (Schalke 04), die nach längeren Verletzungspausen erst seit einigen Wochen wieder Spielpraxis haben, noch keine Berücksichtigung. An Abwehrchef Jens Nowotny (Bayer Leverkusen) und Jens Jeremies (Bayern München) hält Völler allerdings fest, obwohl beide in ihren Vereinen zuletzt nur Ersatz waren. Im Mittelfeld sind Dietmar Hamann (FC Liverpool) und Torsten Frings (Borussia Dortmund), die in Split nach längeren Verletzungspausen ihr Comeback gefeiert hatten, wieder feste Größen. Nicht dabei ist der Stuttgarter Abwehrspieler Andreas Hinkel nach seinem Bänderriss.

Völler berief für das zweite von sechs Testspielen des Vize-Weltmeisters vor der EM-Endrunde in Portugal (12. Juni bis 4. Juli) insgesamt 21 Spieler. Weiterhin verzichten muss Völler auf Sebastian Deisler (Bayern München) und den verletzten Christoph Metzelder (Borussia Dortmund).

Autor: ps

Kommentieren