DFB-Teamchef Rudi Völler hat das Aufgebot für das Test-Länderspiel gegen Frankreich am 15. November bekannt gegeben. Nach langer Verletzung wieder dabei ist auch der Leverkusener Jens Nowotny im Kader.

Völler nominiert Nowotny für den Frankreich-Test

ck
06. November 2003, 19:45 Uhr

DFB-Teamchef Rudi Völler hat das Aufgebot für das Test-Länderspiel gegen Frankreich am 15. November bekannt gegeben. Nach langer Verletzung wieder dabei ist auch der Leverkusener Jens Nowotny im Kader.

Jens Nowotny darf wieder das Trikot mit dem Adler auf der Brust tragen. DFB-Teamchef Rudi Völler hat das Aufgebot der Nationalmannschaft für das Länderspiel gegen Europameister Frankreich am Donnerstag bekannt gegeben und dabei auch den Leverkusener berücksichtigt. Die Begegnung steigt 15. November (ab 20.30 Uhr, live in der ARD) in der Gelsenkirchener Arena AufSchalke.

Nach 19-monatiger Abwesenheit steht Nowotny erstmals wieder im Aufgebot der A-Nationalmannschaft. Sein letztes Länderspiel bestritt der Leverkusener am 17. April 2002 in Stuttgart gegen Argentinien (0:1). Ebenfalls wieder in den Kader zurückgekehrt ist Paul Freier vom VfL Bochum. Der Mittelfeldspieler hatte in den letzten drei Begegnungen der EM-Qualifikation aufgrund eines Mittelfußbruches nicht mitwirken können. Auch Sebastian Deisler und Jens Jeremies vom Deutschen Meister Bayern München wurden nach auskurierten Verletzungen wieder berücksichtigt.

Ziege nach wie vor verletzt

Dafür muss Völler in Gelsenkirchen verletzungsbedingt auf die Dienste von Tobias Rau (Muskelfaserriss), Carsten Ramelow (Meniskus) und Christian Rahn (Muskelfaserriss) verzichten. Ebenfalls passen musste Christian Ziege vom englischen Premier-League-Klub Tottenham Hotspur. Der Mittelfeldspieler, der zuvor bereits zehn Monate wegen einer schweren Oberschenkelverletzung ausgefallen war, zog sich bei seinem Comeback in der englischen Liga einen Innenbandeinriss im linken Knie zu. Zudem fehlen auch weiterhin die Langzeitverletzten Dietmar Hamann, Jörg Böhme, Christoph Metzelder und Torsten Frings.

Kuranyi, Lauth und Hinkel im Aufgebot der U 21

Die Stuttgarter Kevin Kuranyi und Andreas Hinkel sowie Benjamin Lauth vom TSV 1860 München wurden von Völler ebenfalls für das Länderspiel gegen die Franzosen nominiert, stehen aber zusätzlich auch im Kader für die EM-Achtelfinalspiele der U 21-Auswahl am 14. und 18. November in Leverkusen und Istanbul gegen die Türkei. Erst nach dem Bundesliga-Wochenende wird endgültig entschieden, in welcher Auswahl die drei Akteure auflaufen werden.

Das Aufgebot, Tor:

Oliver Kahn (Bayern München), Jens Lehmann (Arsenal London)

Abwehr:

Frank Baumann (Werder Bremen), Arne Friedrich, Marko Rehmer (beide Hertha BSC Berlin), Andreas Hinkel (VfB Stuttgart), Jens Nowotny (Bayer Leverkusen), Christian Wörns (Borussia Dortmund)

Mittelfeld:

Michael Ballack, Sebastian Deisler, Jens Jeremies (alle Bayern München), Daniel Bierofka, Bernd Schneider (beide Bayer Leverkusen), Fabian Ernst (Werder Bremen), Paul Freier (VfL Bochum), Sebastian Kehl (Borussia Dortmund)

Angriff:

Fredi Bobic (Hertha BSC Berlin), Miroslav Klose (1. FC Kaiserslautern), Kevin Kuranyi (VfB Stuttgart), Oliver Neuville (Bayer Leverkusen), Benjamin Lauth (1860 München)

Autor: ck

Kommentieren