Nach dem Erreichen der EM-Endrunde in Portugal 2004 hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) schon alle Vorbereitungen getroffen. Die Unterkunft wurde bereits gebucht. Auch die Testspielgegner stehen bereits fest.

DFB-Tross für Europameisterschaft 2004 gerüstet

tw
12. Oktober 2003, 11:31 Uhr

Nach dem Erreichen der EM-Endrunde in Portugal 2004 hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) schon alle Vorbereitungen getroffen. Die Unterkunft wurde bereits gebucht. Auch die Testspielgegner stehen bereits fest.

Nun kann das Unterfangen "Europameisterschaft 2004" losgehen. Am Samstagabend hat der Countdown von Vizeweltmeister Deutschland für die Endrunde 2004 (12. Juni bis 4. Juli) in Portugal begonnen. Die nächste wichtige Etappe auf dem Weg zur Euro ist die Gruppenauslosung am 30. November in Lissabon. Nach dem 3:0 (1:0) gegen Island im letzten Qualifikations-Gruppenspiel griff DFB-Teammanager Bernd Pfaff zum Telefon, um die bereits im Vorfeld abgeklärten Termine und geblockten Unterkünfte endgültig perfekt zu machen.

Zum einen wurde das noble Hotel "Ria Park Garden" in einer der exklusivsten Ferienanlagen an der Algarve komplett und endgültig bis zum Finaltag gebucht. In der Luxus-Herberge hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) alle 109 Zimmer reserviert.

Vorbereitung im Breisgau

Zudem konnte Pfaff auch dem idyllischen Schwarzbauernhof im Elztal in der Nähe von Freiburg endgültig das Okay geben. In der romantischen Umgebung hatte sich der DFB-Stab bereits auf die WM 2002 in Südkorea und Japan eingestimmt, wo am Ende mit der Vize-Weltmeisterschaft ein unerwarteter Erfolg gefeiert werden konnte. "Dort sind die Bedingungen optimal", erklärte Teamchef Rudi Völler, der diesmal bis kurz vor dem Abflug nach Portugal im Breisgau bleiben wird.

Die Mannschaft wird sich voraussichtlich am 25. Mai in Winden im Elztal treffen. "Den genauen Termin werden wir gemeinsam mit Völler in den kommenden Tagen besprechen", erklärt Pfaff, "dabei werden wir aber auch flexibel sein und berücksichtigen, wie weit Bayern München oder der VfB Stuttgart in der Champions League kommen und die anderen deutschen Vertreter im UEFA-Cup."

Noch sieben Länderspiele bis zur EM

Vor dem ersten EM-Gruppenspiel stehen noch sieben Länderspiele auf dem Programm, wobei das letzten Match diesen Jahres am 15. November in Gelsenkirchen gegen Titelverteidiger und Ex-Weltmeister Frankreich bereits ein echter Gradmesser werden dürfte. Das neue Länderspieljahr beginnt mit der Partie bei Ex-Europameister Niederlande am 18. Februar.

Nach den Länderspielen gegen Belgien in Köln (31. März) und einem noch nicht feststehendem Gegner am 28. April folgt dann Ende Mai die heiße Phase mit insgesamt noch mal drei Probe-Durchgängen. Für den 27. Mai hat der DFB bereits ein Länderspiel gegen Malta abgeschlossen. Dieses Match zugunsten der DFB-Stiftung "Egidius Braun" findet im Freiburger Dreisamstadion statt.

Jubiläumsspiel gegen Ungarn in Kaiserslautern

Am 2. Juni spielt die DFB-Auswahl in Basel gegen die Schweiz und am 6. Juni trifft der Vize-Weltmeister in Kaiserslautern rund 50 Jahre nach dem legendären WM-Finale gegen Ungarn (3:2) am 4. Juli 1954 in Bern erneut auf die Magyaren. Für dieses "Jubiläumsspiel", zugleich die EM-Generalprobe für die DFB-Auswahl, ist zudem ein umfangreiches Rahmenprogramm geplant.

Nach dieser Partie plant Völler noch einen zweitägigen Heimaturlaub für seine Spieler, die dann voraussichtlich am Dienstag, den 8. Juni, via Frankfurt nach Portugal fliegen. Nach der EM wird Deutschland als Gastgeber der WM 2006 rund zwei Jahre nur Freundschaftsspiele absolvieren. "Dann werden wir auch mit Rücksicht auf die Vereine unser Programm etwas reduzieren", kündigte Völler bereits an, dass an den Doppelspieltagen jeweils nur ein Match für die DFB-Auswahl ansteht. "Wir werden aber nach wie vor auch gegen hochkarätige Konkurrenz spielen", versprach der Teamchef im selben Atemzug.

Autor: tw

Kommentieren