Zwei Tage vor dem EM-Quali-Spiel auf Island stehen DFB-Teamchef Rudi Völler insgesamt 20 Spieler zur Verfügung. Das erste Training am Donnerstag verpasste nur Bernd Schneider, dem noch eine Erkältung zu schaffen macht.

"Nur" Schneider wird noch geschont

ko
05. September 2003, 08:16 Uhr

Zwei Tage vor dem EM-Quali-Spiel auf Island stehen DFB-Teamchef Rudi Völler insgesamt 20 Spieler zur Verfügung. Das erste Training am Donnerstag verpasste nur Bernd Schneider, dem noch eine Erkältung zu schaffen macht.

Vor dem EM-Qualifikationsspiel am kommenden Samstag gegen Island in Reykjavik (19.30 Uhr MESZ/live in der ARD) entspannt sich die Personalsituation bei der deutschen Nationalmannschaft. Beim ersten Training nach der Ankunft in Reyjkavik am Donnerstagnachmittag fehlte lediglich der Leverkusener Mittelfeldspieler Bernd Schneider, der wegen einer Erkältung noch geschont wurde.

Nach Angaben der medizinischen Abteilung geht es dem 27-maligen Nationalspieler aber schon deutlich besser, so dass ein Einsatz am Samstag wahrscheinlich ist. Der Münchener Mittelfeldspieler Jens Jeremies, der wegen Knieproblemen am Mittwoch nicht trainieren konnte, absolvierte in Reyjkavik weitestgehend alle Übungen, verzichtete allerdings auf das obligatorische Trainingsspiel zum Abschluss der Übungseinheit und drehte stattdessen nur ein paar Runden.

Dagegen konnten die zuvor angeschlagenen Kevin Kuranyi und Tobias Rau, der in Island allerdings gesperrt ist, ohne Schwierigkeiten das Programm absolvieren. Am Mittwoch hatte der Bochumer Paul Freier wegen eines Mittelfußbruchs das Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft verlassen. DFB-Teamchef Rudi Völler stehen für das Spiel noch 20 Akteure zur Verfügung.

Autor: ko

Kommentieren