Einem Einsatz von Michael Ballack und Tobias Rau beim EM-Qualifikationsspiel gegen die Färöer Inseln steht nichts im Wege. Auch Oliver Kahn, den eine Bindehautentzündung plagt, wird spielen können.

Ballack und Rau können auflaufen

ar
10. Juni 2003, 12:16 Uhr

Einem Einsatz von Michael Ballack und Tobias Rau beim EM-Qualifikationsspiel gegen die Färöer Inseln steht nichts im Wege. Auch Oliver Kahn, den eine Bindehautentzündung plagt, wird spielen können.

Gute Nachricht für DFB-Teamchef Rudi Völler: Das "Lazarett" der deutschen Nationalmannschaft lichtet sich. Nationaltorwart Oliver Kahn wird vor dem EM-Qualifikationsspiel der deutschen Auswahl am Mittwoch (20.45 Uhr MESZ/live in der ARD) gegen die Färöer Inseln zwar von einer Bindehautentzündung am linken Auge geplagt. Einem Einsatz des DFB-Kapitäns steht aber nichts im Wege. "Das werden wir schon für 90 Minuten in den Griff bekommen", sagte der Keeper von Bayern München vor seinem 60. Länderspiel.

DFB-Teamchef Rudi Völler wird in Torshavn gegen den Fußball-Zwerg auch auf Spielmacher Michael Ballack und Tobias Rau zurückgreifen können. Beide konnten am Montag im Ibrox-Park von Glasgow trainieren. Ballack hatte seit Tagen wegen einer Muskelverhärtung in der Wade nur ein eingeschränktes Programm absolvieren können. Auch am Samstag beim 1:1 gegen die Schotten hatte die Verletzung den Mittelfeldstar von Bayern München behindert. Die Beschwerden seien nun aber abgeklungen, meinte Völler-Assistent Michael Skibbe am Montag.

Auch bei Rau haben die DFB-Mediziner grünes Licht gegeben. Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler, der künftig beim FC Bayern spielen wird, hatte gegen die Schotten einen Schlag auf das Knie erhalten und dabei eine schmerzhafte Prellung und eine Risswunde erlitten.

Autor: ar

Kommentieren