In der Regionalliga Süd kam der FC Ingolstadt am siebten Spieltag zum ersten Heimsieg. Gegen die zweite Mannschaft von 1860 München setzte sich der Aufsteiger mit 3:0 (0:0) durch.

Aufsteiger Ingolstadt bändigt die "Löwen"

bbi
08. September 2006, 21:20 Uhr

In der Regionalliga Süd kam der FC Ingolstadt am siebten Spieltag zum ersten Heimsieg. Gegen die zweite Mannschaft von 1860 München setzte sich der Aufsteiger mit 3:0 (0:0) durch.

Der Bann scheint für den FC Ingolstadt gebrochen: Der Aufsteiger hat in der Regionalliga Süd den ersten Heimsieg gefeiert. Die Oberbayern besiegten die zweite Mannschaft von 1860 München mit 3:0 (0:0) und brachten der "Löwen"-Reserve damit die erste Auswärtsniederlage der Saison bei.

Andras Tölcseres war mit seinem Doppelpack (48./76.) der Matchwinner für die Gastgeber, der eingewechselte Steffen Wohlfahrt (83.) sorgte für den Endstand. Die Münchner beendeten die Partie mit nur noch neun Akteuren. In der 74. Minute sah Christian Träsch wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte, Profi Lukasz Szukala musste in der 89. Minute wegen groben Foulspiels sogar mit "Rot" vom Feld.

Autor: bbi

Kommentieren