Bei Krawallen am Rande eines Fußball-Spiels der Regionalliga Nord sind in Berlin 23 Polizisten zum Teil schwer verletzt worden.

HERTHA II - DRESDEN: 23 Polizisten bei Fußball-Krawallen verletzt

28. Oktober 2006, 13:05 Uhr

Bei Krawallen am Rande eines Fußball-Spiels der Regionalliga Nord sind in Berlin 23 Polizisten zum Teil schwer verletzt worden.

Bei Krawallen am Rande eines Fußball-Spiels der Regionalliga Nord sind in Berlin 23 Polizisten zum Teil schwer verletzt worden. Während der Partie Hertha BSC Berlin II gegen Dynamo Dresden (1:1) wurden am Freitagabend im Pankower Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion insgesamt 22 Personen festgenommen. Ihnen werden unter anderem Landfriedensbruch, gefährliche Körperverletzung, Widerstand und Beleidigung vorgeworden. Auch zwei Anzeigen gegen Polizisten wegen Körperverletzung im Amt sind noch am Abend auf einem Polizeiabschnitt erstattet worden. Zu den Tumulten kam es in der zweiten Halbzeit, als einige Dresden-Fans unter anderem Sitze aus ihren Verankerungen rissen und damit in Richtung Ordner warfen. Als die Zuschauer später versuchten, ein Fluchttor zu öffnen und auf das Spielfeld zu gelangen, musste die Polizei einschreiten.

Autor:

Kommentieren