Trotz des guten Saisonstarts ist der WSV Borussia weiter auf der Suche nach einem neuen Stürmer.

WSV BORUSSIA: Absage von Beigang

gri
28. August 2006, 08:14 Uhr

Trotz des guten Saisonstarts ist der WSV Borussia weiter auf der Suche nach einem neuen Stürmer.

Trotz des guten Saisonstarts ist der WSV Borussia weiter auf der Suche nach einem neuen Stürmer. Und die Zeit drängt: Am kommenden Donnerstag, den 31. August, schließt bekanntlich die Transferliste. Pünktlich zur heißen Wechsel-Phase holten sich die Bergischen eine Absage des Wunsch-Stürmers Nico Beigang von Darmstadt 98. „Wir waren uns mit dem Spieler einig, aber der Verein war nicht einverstanden“, berichtet Wuppertals Sportlicher Leiter Achim Weber, um anzumerken: „Er wäre gerne zu uns gekommen, hat allerdings noch ein Jahr Vertrag. Gut möglich, dass er dann wieder aktuell wird.“ Momentan allerdings nicht, so dass sich nur noch zwei Kandidaten in der Pipeline befinden.

Einer davon ist Thomas Bröker, der beim 1. FC Köln kaum Einsatz-Chancen besitzt. „Er hat sich noch Bedenkzeit erbeten“, bestätigt Weber, der gemeinsam mit dem 1. FC Saarbrücken um den 20-Jährigen buhlt. Allerdings nicht mehr lange, wie der Funktionär betont: „Am heutigen Montag machen wir einen Cut, dann wird eine Entscheidung fallen.“ Das gilt auch für den zweiten verbliebenen Akteur auf der Wunschliste, der momentan bei einem Erstligisten im deutschsprachigen Ausland kickt.

Autor: gri

Kommentieren