Für die meisten ist er einfach nur

WSV: Sie nannten ihn Bob

gri
13. August 2006, 13:03 Uhr

Für die meisten ist er einfach nur "Bob". Doch Christian Maly hätte sich eher einen Spitznamen wie "Tiger" oder "Katze" verdient.

Für die meisten ist er einfach nur "Bob". Doch Christian Maly hätte sich eher einen Spitznamen wie "Tiger" oder "Katze" verdient. Oder Titan. Denn was der WSV-Keeper derzeit an Leistungen abliefert, das ist schlichtweg sensationell. Maly selbst hebt allerdings nur auf dem Platz ab. "So hässlich bin ich auch nicht", antwortete er im Anschluss an das Kiel-Match grinsend auf die Reporter-Frage, ob die Kieler Angreifer wegen ihm wohl Albträume bekommen würden.

Der 31-Jährige hat es nicht nötig, nach seinen jüngsten Vorstellungen groß zu tönen. "Ich überlasse es lieber anderen, meine Leistung zu bewerten", betonte der Torhüter. Die Einladung nahm Gaetano Manno gerne an, erklärte: "Für mich gehört er zu den besten Keepern in der Regionalliga." Da wird ihm niemand widersprechen. Auch nicht Maly, der nach dem Sieben Punkte-Auftakt zufrieden bilanzierte: "Damit kann man einverstanden sein, schließlich ist Kiel im Endeffekt auch keine Hammerwerfer-Truppe." Das wäre dann wohl auch allzu schmerzhaft für den Schnapper gewesen...

Autor: gri

Kommentieren