Eintracht Frankfurt bastelt am Kader für die kommende Saison: Die Hessen sind anscheinend an Verteidiger Constant Djakpa von Bayer Leverkusen interessiert.

Frankfurt

Eintracht will Leverkusener Djakpa

sid
17. Juni 2011, 16:20 Uhr

Eintracht Frankfurt bastelt am Kader für die kommende Saison: Die Hessen sind anscheinend an Verteidiger Constant Djakpa von Bayer Leverkusen interessiert.

Am Freitag reiste der Ivorer, der in der vergangenen Saison an Hannover 96 ausgeliehen war, zu Vertragsgesprächen in das Trainingslager der Eintracht im österreichischen Leogang.

Auch der Wechsel von Abwehrspieler Stefan Bell vom Bundesligisten FSV Mainz nach Frankfurt ist noch nicht in trockenen Tüchern. Die Eintracht will den 19-Jährigen, der mit den Frankfurtern bereits ins Trainingslager gereist ist, für ein Jahr ausleihen. "Einen Wechsel wird es nur geben, wenn Stefan seinen Vertrag bei uns um ein Jahr bis 2014 verlängert", sagte FSV-Manager Christian Heidel der Rhein-Zeitung: "Das muss erst noch zu Papier gebracht werden, ist aber bisher noch nicht geschehen."

Bell will zur Eintracht, Heidel ist sich anscheinend auch mit dem Frankfurter Manager Bruno Hübner über die Modalitäten einig. Allerdings hat Bell den Vertrag mit den Rheinhessen noch nicht unterschrieben. "Im Prinzip muss Stefan bei uns verlängern, gleichzeitig sich mit Hübner einigen. Dann lösen wir den Vertrag wieder auf für ein Jahr und leihen ihn aus", erklärte Heidel.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren