Nach der Verpflichtung von Torwart Robert Almer steht endgültig fest, dass sich die Fortuna von Michael Melka trennen möchte. Doch wohin geht er?

Fortuna: Krauss im Test

Melka vor Absprung in Liga drei

Christian Krumm
17. Juni 2011, 12:31 Uhr

Nach der Verpflichtung von Torwart Robert Almer steht endgültig fest, dass sich die Fortuna von Michael Melka trennen möchte. Doch wohin geht er?

Scheinbar sollen RW Oberhausen und der VfL Osnabrück an dem Schlussmann Interesse haben. Bei beiden Vereinen wird er wohl Gehaltseinbußen hinnehmen müssen. "Ich habe auch von diesen beiden Klubs gehört, aber Gerüchte gibt es viele", erklärt Düsseldorfs Geschäftsführer Sport Wolf Werner. "Konkret wird die Sache für mich erst, wenn Melka mit seinem Berater zu mir kommt und um die Auflösung seines Vertrages bittet."

Ein Abschied scheint also beschlossene Sache. Zumal Melka beim ersten Testspiel der Fortuna auch nicht im Kader war. Die Fortuna ist ohnehin auf der Suche nach einem dritten Torhüter. Momentan befindet sich Markus Krauss vom VfB Stuttgart im Probetraining. "Man muss sehen, wie er zurecht kommt, zumal er auch zuletzt nicht an Bernd Leno vorbeikam und daher kaum gespielt hat", betont Werner.

Autor: Christian Krumm

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren