Der brasilianische Weltmeister Rivaldo soll nach einer Aussage von Vize-Präsident Adriano Galliani nun doch beim AC Mailand bleiben. Erst am Freitag hatte der Champions-League-Sieger den Vertrag mit Rivaldo aufgelöst.

"Milan" will Rivaldo doch halten

beb
28. September 2003, 19:41 Uhr

Der brasilianische Weltmeister Rivaldo soll nach einer Aussage von Vize-Präsident Adriano Galliani nun doch beim AC Mailand bleiben. Erst am Freitag hatte der Champions-League-Sieger den Vertrag mit Rivaldo aufgelöst.

Das Verwirr-Spiel um Rivaldo geht weiter. Champions-League-Sieger AC Mailand hat den Salto rückwärts vollzogen und will den brasilianischen Weltmeister zu einer sofortigen Rückkehr bewegen. "Ich werde alles tun, um Riva zu halten", erklärte Vize-Präsident Adriano Galliani am Sonntag im klubeigenen TV-Kanal Milan Channel: "Es ist mein Wunsch und der der Mannschaft, und auch Trainer Carlo Ancelotti wäre sehr froh, wenn er ihn zurück hätte."

Rivaldo hatte die Lombarden am Freitag um die sofortige Auflösung seines bis zum 30. Juni 2005 gültigen Vertrages gebeten, da er unter Ancelotti zuletzt nur noch Reservespieler war. Dem hatte der Klub zunächst zugestimmt.

Der 30 Jahre alte Brasilianer reagierte auf das Versöhnungsangebot der Italiener verhalten. "Am Montag wird es ein Gespräch geben. Aber ich denke, es wird schwierig."

Autor: beb

Kommentieren