Rivaldo träumt von Real und Ronaldo

tok
24. September 2003, 18:40 Uhr

Dem "Weißen Ballett" droht Überfüllung: Auch Weltmeister Rivaldo, derzeit Angestellter beim AC Mailand, will liebend gerne bei Real Madrid anheuern. Prominenter Fürsprecher ist sein "Selecao"-Spezi Ronaldo.

Es könnte langsam eng werden in Mittelfeld und Sturm von Real Madrid. Nachdem vor der Saison David Beckham neuestes Mitglied im "Weißen Ballett" wurde, hat nun der brasilianische Weltmeister Rivaldo sein Wohlgefallen an einem Wechsel vom Champions-League-Sieger AC Mailand zum spanischen Meister kundgetan: "Ich wäre sehr glücklich, für Real spielen zu können. Aber ich habe noch einen Zweijahresvertrag in Mailand. Es bleibt abzuwarten, ob sich beide Klubs in den nächsten Monaten über einen Wechsel einigen können", sagte der 31-Jährige der spanischen Sporttageszeitung AS.

Rivaldo ist bei Milan-Trainer Carlo Ancelotti nur zweite Wahl. Bereits nach dem WM-Sieg 2002 war der Mittelfeldstar in der anschließenden Saison nur zu 22 Einsätzen (5 Tore) in der Serie A gekommen. In Madrid hat sich derweil Nationalmannschaftskollege Ronaldo bei Real-Präsident Florentino Perez für eine Verpflichtung Rivaldos eingesetzt.

Autor: tok

Kommentieren