Die meisten Spieler von Rot-Weiß Oberhausen werden sich nach dem Abstieg sportlich wohl verändern wollen oder müssen. Coach Theo Schneider betont:

RWO: Planungen

"Terra" und Embers sollen bleiben

Christian Brausch
23. Mai 2011, 11:07 Uhr

Die meisten Spieler von Rot-Weiß Oberhausen werden sich nach dem Abstieg sportlich wohl verändern wollen oder müssen. Coach Theo Schneider betont:

„Stand der Dinge ist, dass wohl nicht mehr als sechs oder sieben Akteure aus dem Kader auch in der nächsten Saison bei uns sein werden. Das ist einfach nicht realisierbar.“ Einer davon soll Mike Terranova sein, der seit Jahren ein Vorbild in puncto Einsatz und Einstellung ist. Der Sportliche Leiter Frank Kontny mit Blick auf die Personalie „Terra“: „Wir würden sehr gerne mit ihm weiter zuammenarbeiten. Er ist ein super Typ, den man sicher auch nach der Karriere in die Vereinsarbeit einbinden könnte.“

Neben Terranova würde Kontny auch Daniel Embers gerne behalten. Der sagte: „Ich fahre jetzt in den Urlaub um abzuschalten. Mein Berater kümmert sich um alles. Ich kann mir sicher vorstellen zu bleiben. Aber dann muss alles passen. Denn ich will nicht wieder gegen den Abstieg spielen müssen.“

Autor: Christian Brausch

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren