Ausradieren! Der Makel der 1:2-Heimschlappe im zweiten Saisonspiel gegen Lübeck nagt noch immer in den RWE-Clubstrukturen. Nur ein Grund, den VfB am Freitag-Abend ab 19 Uhr auf dem Lohmühlen-Geläuf in die Schranken zu weisen.

RWE: Mit Sieg winkt Tabellenführung / Nikol-Aus

og
09. Dezember 2005, 18:35 Uhr

Ausradieren! Der Makel der 1:2-Heimschlappe im zweiten Saisonspiel gegen Lübeck nagt noch immer in den RWE-Clubstrukturen. Nur ein Grund, den VfB am Freitag-Abend ab 19 Uhr auf dem Lohmühlen-Geläuf in die Schranken zu weisen.

Ausradieren! Der Makel der 1:2-Heimschlappe im zweiten Saisonspiel gegen Lübeck nagt noch immer in den RWE-Clubstrukturen. Nur ein Grund, den VfB am Freitag-Abend ab 19 Uhr auf dem Lohmühlen-Geläuf in die Schranken zu weisen. Die Tabellenführung über die Winterpause winkt. Essens Coach Uwe Neuhaus wird nicht nur das seiner Auswahl erklären. Stimulus genug, sich mit dem Fußball-Lehrer zu unterhalten.

Uwe Neuhaus, was macht Ihr Lazarett vor dem Knaller in der Marzipanstadt?
Ali Bilgin, Alex Löbe fallen logischerweise aus, auch Ronny Nikol steht mit einem Muskelfaserriss nicht zur Verfügung. Holger Wehlage holte sich gegen Emden mehrere Tritte ab, absolvierte am Mittwoch ein erstes lockeres Training. Ferhat Kiskanc ist fit.

Was sagen Ihre Notizen über Lübeck aus?
Wir haben den VfB zweimal gesehen, beim 1:1 in Wattenscheid und beim 0:2 in Osnabrück. Das Resultat täuscht, Lübeck hatte mehr vom Spiel, machte vor den Gegentoren jedoch gravierende Fehler, zum Tor fehlte der letzte Zug, das war nicht produktiv.

Hört sich doch gut an für Freitag, oder?
Der VfB ist bestimmt keine schlechte Truppe, wir sind gewarnt und wissen absolut, was auf uns zu kommt. Das wird an der Lohmühle ein heißer Tanz.

Nach zuletzt vier Siegen in Folge bestimmt nicht zu warm, oder?
Wir haben eine Menge Selbstvertrauen getankt, unser Ziel ist der Dreier. Nach den letzten Wochen...

...Lübeck war mal ganz oben, ist mittlerweile etwas abgerutscht...
steht der Gastgeber bestimmt mehr unter Druck als wir. Nochmals, wir fahren nicht dort hin, um irgendwas zählbares zu holen, wir wollen gut spielen und gewinnen.

Zurück zum Personal, es spricht nicht viel dagegen, Baris Oezbek für Nikol links die Viererkette besetzen zu lassen - korrekt?
Gegen Emden hat er das nach der Einwechselung hervorragend gemacht, defensiv und auch offensiv, schließlich war er an einem Tor beteiligt. Baris hat enorm an sich gearbeitet, ich denke schon, dass er für diese Rolle erste Wahl ist, das Vertrauen hat er gerechtfertigt.

Wie würde man einem "Mac" Younga-Mouhani klar machen, dass er erneut von der Bank starten muss?
Wenn er mir garantiert, nach seiner Einwechselung in Durchgang zwei wieder so überragend aufzutrumpfen wie gegen Emden, bleibt er erstmal draußen. Aber im Ernst: Wenn ich ihn zu Beginn außen vor lasse, würde ich alle die bestrafen, die sich durch gute Leistungen aufdrängen.

Sie klingen mächtig entspannt!
Mein Team hat gegen Emden überzeugt, ich war zufrieden. Nur wenn einer meint, nach einem Erfolg im Training die Beine hoch legen zu müssen, fliegt er aus der Startelf.

Ein André Maczkowiak bleibt im Kasten, wie geht Dirk Langerbein damit um?
Hervorragend, er brennt, will natürlich beweisen, dass er der bessere Keeper ist.

Sie betonten vor dem Saisonstart den angestrebte Zwei Punkte-Durchschnitt als Ausbeute - zufrieden?
Das Ziel besteht weiterhin, plus ein notwendiges zusätzliches Polster. Man darf aber nicht nur das marschierende Pauli im Auge haben, sonst würde man Kiel Unrecht tun. Mensch, es bleibt bis zum Schluss spannend.

Autor: og

Kommentieren