Erhitzte Gemüter! Dafür sorgte Emdens Kapitän Oliver Glöden, der einen von

RWE: Janßen sah "komische Mittel"

og
04. Dezember 2005, 19:43 Uhr

Erhitzte Gemüter! Dafür sorgte Emdens Kapitän Oliver Glöden, der einen von "Mac" Younga-Mouhani absichtlich ins Aus gespielten Ball nicht in die RWE-Reihen zurück beorderte.

Erhitzte Gemüter! Dafür sorgte Emdens Kapitän Oliver Glöden, der einen von "Mac" Younga-Mouhani absichtlich ins Aus gespielten Ball nicht in die RWE-Reihen zurück beorderte. Ein Kickers-Akteur lag verletzt am Boden. Olaf Janßen, Essens Sportlicher Leiter: "Emden hat uns das Spiel absolut schwer gemacht, stellenweise aber mit komischen Mitteln, das war bezeichnend, so was habe ich noch nicht erlebt. Das hatte mit Fairplay nichts zu tun, da hört der Spaß sicherlich auf." Danach ging es auf dem Platz ruppiger zu, zweifellos ein Fehler von RWE, sich anstecken zu lassen. "Wir dürfen uns nicht ablenken lassen", wiegelte Florian Thorwart nicht ab, "auch von so einer Unsportlichkeit nicht, vielleicht war das die einzige Chance noch für Emden, das Spiel umzubiegen." So richtig kam aber nichts mehr dabei rum. Thorwart: "Der nicht zurück gespielte Ball heizte die Atmosphäre nochmals an, die Fans haben durch ein permanentes Pfeifkonzert reagiert." Marc Fascher, Emdener Trainer, zu der Szene: "Ich glaube nicht, dass eine böse Absicht dahinter steckte, ich habe diese Szene gar nicht ernsthaft wahr genommen, das war bestimmt nicht unsportlich gedacht."

Autor: og

Kommentieren