Nach dem 0:0 zwischen Manchester United und Arsenal London traten beide Trainer verbal nach. Sir Alex Ferguson und Arsene Wenger gerieten wegen der Roten Karte gegen Arsenals Patrick Vieira aneinander.

Torloses Spitzenspiel sorgt für Wirbel

ar
22. September 2003, 13:06 Uhr

Nach dem 0:0 zwischen Manchester United und Arsenal London traten beide Trainer verbal nach. Sir Alex Ferguson und Arsene Wenger gerieten wegen der Roten Karte gegen Arsenals Patrick Vieira aneinander.

Die Schlagzeilen der englischen Presse am Montag beherrschten das am Ende hitzige Schlagerspiel zwischen Meister Manchester United und FA-Cup-Sieger FC Arsenal, Klub von Nationaltorwart Jens Lehmann. Trotz des 0:0 erregte die Partie die Gemüter, zumal sich Alex Ferguson und Arsene Wenger am sechsten Spieltag der englischen Premier League gehörige in die Haare bekamen.

Lehmann irritiert van Nistelrooy erfolgreich

In der Nachspielzeit irritierte der Ex-Dortmunder Lehmann als "Zappel-Philipp", der von einem Pfosten zum anderen "tanzte" und mit den Armen ruderte, Elfmeterschütze Ruud van Nistelrooy. Der Niederländer donnerte den Strafstoß an die Unterkante der Latte, von dort sprang der Ball vor die Linie zurück. Nach dem Abpfiff attackierten mehrere Arsenal-Spieler, darunter Martin Keown und Ray Parlour, van Nistelrooy heftig, schubsten und beschimpften den Goalgetter.

Der "ManU"-Star war allerdings wegen einer anderen Szene das Objekt der Angriffe von Seiten der "Gunners"-Spieler. In der 80. Minute war Arsenal-Mittelfeld-Ass Patrick Vieira wegen einer versuchten Tätlichkeit vom Platz gestellt worden. Für den französischen Welt- und Europameister war es bereits der neunte Platzverweis als Spieler der Londoner; unter der Teammanager-Ägide von Wenger war es Platzverweis Nummer 52.

"Van Nistelrooy ist ein Betrüger"

Wenger beschuldigte van Nistelrooy, dieser habe den Platzverweis provoziert und lautstark eingefordert: "Es war das Ergebnis von van Nistelrooys Reaktion. Man muss in solchen Szene auch berücksichtigen, was der Auslöser war." Ferguson giftete zurück: "Ich habe gehört, was Arsene Wenger gesagt hat, ich bin wirklich enttäuscht. Ich kann Ruud van Nistelrooy verstehen. Seine Reaktion war verständlich."

Vieira gab ebenfalls dem "ManU"-Starstürmer die Schuld: "Ich bin sehr verärgert über van Nistelrooy, nicht über den Schiedsrichter. Van Nistelrooy versuchte, auf mich zu stampfen. Van Niestelrooy ist ein Betrüger." Die Abwehrreaktion wertete der Referee allerdings als versuchte Tätlichkeit, obwohl Vieira van Nistelrooy nicht berührt hatte.

Autor: ar

Kommentieren